Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Medal-Parade": Auszeichnungen für österreichische KFOR-Soldaten

23. September 2020 - 

Bei einer ehrenvollen Zeremonie wurde den Soldatinnen und Soldaten des 42. österreichischen KFOR-Kontingents im Camp "Film City" in Pristina die NATO Non-Article Five "Balkans"-Medaille verliehen. Die Medaillen sind ein sichtbares Zeichen der Anerkennung und Auszeichnung für den erfolgreich absolvierten Auslandseinsatz von April 2020 bis Oktober 2020. Die NATO None-Article Five "Balkans"-Medaille wird Soldaten und zivilen Mitarbeitern frühestens nach 30 Tagen Dienst im Einsatzraum Kosovo verliehen.

Im Dienste der Friedenssicherung

Rund 350 österreichische Soldatinnen und Soldaten leisten durch ihren Einsatz einen wesentlichen Beitrag zum sicheren und stabilen Umfeld im Kosovo. Ob als Teil der Infanterie- oder Aufklärungskompanie, in den Unterstützungs-, Versorgungs-, San-, Transport- und Instandsetzungseinheiten oder in internationalen Funktionen - jeder Einzelne leistete seinen Beitrag zum Gelingen der Mission im Kosovo. Mehr als einmal erfuhr der Kommandant des Kontingents und der "Joint Logistic Support Group" stellvertretend für das gesamte Kontingent höchste internationale Anerkennung.

Dank für ausgezeichnete Leistungen

Kontingentskommandant Oberst Thomas Fronek würdigte in seiner Ansprache die hohe Einsatzbereitschaft und vorbildliche Disziplin, die das Kontingent trotz der unerwarteten Herausforderung einer Pandemie (Covid-19) unter Beweis gestellt hat. Der Kontingentskommandant: "Werte Kontingentsangehörige, keiner von uns war darauf vorbereitet, keiner ausgebildet und es gab auch keine Dienstvorschrift, um nachzulesen, wie wir vorgehen sollen, damit der Auftrag in einer Pandemie trotzdem erfolgreich umgesetzt wird. Als Kontingentskommmandant habe von Ihnen sicher sehr viel abverlangt. Trotz dieser schwierigen Situation hat unser Kontingent alle erforderlichen Aufgaben pflichtbewusst, gewissenhaft und mit höchster Professionalität erfüllt."

Der Einsatz neigt sich dem Ende zu

Die "Medal-Parade" ist auch ein unübersehbares Zeichen dafür, dass sich der Einsatz dem Ende nähert und bereits in ein paar Tagen die Kommandoübergabe an das 43. österreichische KFOR-Kontingent vorgenommen wird. Der Kontingentskommandant bedankte sich in seiner Ansprache auch bei den Familien, Partnern und Freunden zu Hause, die diese schwierige Zeit ebenfalls in Österreich meistern mussten. Oberst Fronek dankte weiters den angetretenen Soldatinnen und Soldaten für ihr Vertrauen und ihre Loyalität und wünschte dem nachfolgenden Kontingent alles Gute sowie viel Soldatenglück für die kommenden Herausforderungen.

Der Kontingentskommandant verleiht die Einsatzmedaillen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der Kontingentskommandant verleiht die Einsatzmedaillen.

Oberst Thomas Fronek würdigt die Leistungen der vergangenen sechs Monate. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Oberst Thomas Fronek würdigt die Leistungen der vergangenen sechs Monate.

Einmarsch des Insignientrupps. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Einmarsch des Insignientrupps.

Die NATO Non-Article Five "Balkans"-Medaillen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die NATO Non-Article Five "Balkans"-Medaillen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit