Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

UNIFIL: Österreichische und deutsche Soldaten arbeiten zusammen

23. Jänner 2021 - 

Mitte Jänner 2021 wurde die Führung der "Maritime Task Force", kurz "MTF" genannt, im UNIFIL-Einsatzraum im Libanon wieder an Deutschland  übergeben. Im Camp Naqoura befindet sich das Hauptquartier der UNIFIL-Mission sowie auch das Stabselement des deutschen Kontingentsanteiles. Eine Transportmaschine des Typs "Airbus A-400M" der deutschen Luftwaffe ist angekündigt. An Bord befinden sich Personal, persönliche Ausrüstung und Versorgungsgüter für das deutsche Einsatzkontingent bei UNIFIL. Am frühen Morgen startet die Maschine von Wunstorf bei Hannover in Richtung Beirut.

Unterstützung durch österreichische Soldaten im Einsatzraum

Während sich die Transportmaschine noch in der Luft befindet, bereiten die österreichischen Soldaten der "Multi Role Logistic Unit" (MRLU) die Versorgungsgüter auf den Paletten vor, welche zurück nach Deutschland geflogen werden. Die schweren Frachtstücke können schnell und vor allem den Sicherheitsstandard entsprechend auf die Lastkraftwagen verladen werden. Für die österreichischen Soldaten ist dies Routinearbeit und somit ein unkomplizierter Auftrag.

Der Konvoi-Kommandant gibt eine kurze Befehlsausgabe an alle Fahrer und Fahrzeugkommandanten über die Aufstellung des Konvois, die Verbindungsaufnahme während der Fahrt und die vorgegebene Strecke. 

Besondere Situationen erfordern Erfahrung

Aufgrund des bevorstehenden "Lockdowns" und der verschärften Ausgangsperren im Land, ist die Verkehrslage etwas angespannt. Die Soldatinnen und Soldaten des österreichischen Kontingents besitzen jedoch ausreichend Erfahrung im Einsatzraum, um bei unvorhergesehenen Situationen richtig und angemessen reagieren zu können.

Nach einer durchaus staureichen Fahrt ist der Konvoi rechtzeitig am Flughafen angekommen und das Be- und Entladen der Transportmaschine geht reibungslos vonstatten. Es wurden rechtzeitig alle erforderlichen Genehmigungen und Vorbereitungen positiv abgeschlossen, so dass sich der Konvoi in Richtung Camp in Marsch setzen kann. Noch vor Einbruch der Dunkelheit erreicht der Konvoi das Camp Naqoura und die Versorgungsgüter können unversehrt an das deutsche Einsatzkontingent übergeben werden.

Be- und Entladen der Transportmaschine am Flughafen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Be- und Entladen der Transportmaschine am Flughafen.

Österreichische und deutsche Soldaten beim Vorbereiten der Güter. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Österreichische und deutsche Soldaten beim Vorbereiten der Güter.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit