Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Österreichische Soldaten besuchen deutsche Korvette "Braunschweig"

17. Juli 2021 - 

Österreichische UNIFIL-Soldaten überzeugten sich am Samstag von den Fähigkeiten der deutschen Korvette "Braunschweig". Die deutsche Marine stellt seit Ende Jänner 2021 die Führung der UNIFIL-"Maritime Task Force" (je ein Schiff aus Deutschland, Griechenland, Türkei, Bangladesch und Indonesien) sicher und hat entsprechend den deutschen Anteil im multinationalem Stab erhöht. 

Überwachung des Schiffverkehrs

Die "Maritime Task Force" überwacht im maritimen UNIFIL-Verantwortungsbereich den Schiffsverkehr und stellt darüber hinaus die Ausbildung der libanesischen maritimen Streitkräfte sicher.

Flottillenadmiral Axel Schulz vom deutschen UNIFIL-Einsatzkontingent in Naqoura ermöglichte einer Abordnung österreichischer Soldaten, unter der Führung von Oberstleutnant Hubert Pavlic, den Besuch der deutschen Korvette.  Dieser Besuch sollte die sehr gute Kooperation zwischen deutschen und österreichischen Kräften weiter vertiefen und Einblicke in die Fähigkeiten wiedergeben.

In der Operationszentrale und auf der Brücke

Die Einweisung auf der Korvette beinhaltete eine Führung durch das Schiff, eine Brandschutzübung, Beschreibung der Leistungsfähigkeit der Waffensysteme sowie Einweisungen in der Operationszentrale und auf der Brücke der "Braunschweig". Die Besatzungsstärke der Korvette beträgt ca. 60 Marinesoldaten, die in einem 6-Stunden-Dienstrad ihre Aufgaben an Bord verrichten.

Einweisung durch den deutschen Kapitän. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Einweisung durch den deutschen Kapitän.

Die deutsche Korvette "Braunschweig". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die deutsche Korvette "Braunschweig".

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit