Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Experten diskutierten am Europäischen Forum Alpbach

Alpbach, 26. August 2019  - Das Europäische Forum Alpbach widmete sich 2019 dem Thema "Freiheit und Sicherheit". Zu diesem Anlass veranstaltete die Direktion für Sicherheitspolitik des Verteidigungsministeriums eine Diskussion: Verteidigungsminister Thomas Starlinger diskutierte dabei mit Leyla Daskin, Melissa Mujanayi und Major Daniel Wurm, allesamt Experten der Direktion für Sicherheitspolitik. Weitere Teilnehmer waren Universitätsprofessor Christian Stadler sowie die Terrorismus- und Radikalisierungsforscherin des Österreichischen Instituts für internationale Politik, Daniela Pisoiu.

Freiheit und Sicherheit - Über den Willen zur Ordnung

Das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit sei durchaus aufzulösen, so Christian Stadler, und zwar durch die politische Ordnung und ihrer Verteidigung. Und gerade in der Verteidigung dieser Ordnung liege die Rolle des Österreichischen Bundesheeres.

Bundesheer als wesentlicher Akteur

Das Bundesheer sei nicht nur ein wesentlicher Akteur in dem Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit, sondern habe zu diesem Thema neben theoretischem Wissen vor allem praktische Expertise aus vielfältigen Einsätzen zu bieten, so Leyla Daskin eingangs. Besonders deutlich kam diese Erfahrung zum Vorschein, als Major Daniel Wurm über seinen Einsatz in Afghanistan berichtete und davon, wie sich der Versuch des Aufbaus von Rechtsstaatlichkeit in einer Krisenregion gestaltet.

Mangelnde demokratische und rechtsstaatliche Ordnungsstrukturen hätten auch Auswirkungen auf den Bereich der Terrorismusbekämpfung, so Daniela Pisoiu, denn schwache staatliche Strukturen dienen als Nährboden für Radikalisierung.  

Melissa Mujanayi, die derzeit als "Gender und Human Rights Advisor" für die EU-Trainingsmission in Mali tätig ist, berichtete von IDP-Camps, also Zeltstädten für "Internally Displaced Persons", die als freiheits- und sicherheitsleere Räume verstanden werden können, so Mujanayi.  

Rolle des Klimawandels

In diesem Zusammenhang verwies sie auch auf die Rolle des Klimawandels in Verteidigungsfragen. Bereits jetzt seien in Mali Menschen gezwungen, ihre Heimatdörfer zu verlassen. Diese Bewegungen würden Konflikte in der Bevölkerung auslösen, die auch zu bewaffneten Auseinandersetzungen führen würden.

Sicherheit kostet Geld

Für Verteidigungsminister Thomas Starlinger ergab sich in der Diskussion klar, dass das Bundesheer ein wesentlicher Faktor für die Gewährleistung von Sicherheit und Freiheit ist. Gleichzeitig müsse man feststellen, dass das Ausmaß des Beitrags, den das Bundesheer leistet, vielfach unterbelichtet ist und damit auch die erforderlichen Ressourcen nur unzureichend bereitgestellt werden.

Experten des Verteidigungsministeriums diskutierten mit Uniprofessor Christian Stadler und Daniela Pisoiu..

Experten des Verteidigungsministeriums diskutierten mit Uniprofessor Christian Stadler und Daniela Pisoiu..

Verteidigungsminister Thomas Starlinger nahm ebenfalls an der Runde teil.

Verteidigungsminister Thomas Starlinger nahm ebenfalls an der Runde teil.

Grundlegendes Thema des Forums war "Freiheit und Sicherheit".

Grundlegendes Thema des Forums war "Freiheit und Sicherheit".

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit