Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Delegiertenversammlung der Offiziersgesellschaft

St. Pölten, 23. November 2019  - Die diesjährige Delegiertenversammlung der Österreichische Offiziersgesellschaft (ÖOG) wurde im Kommandogebäude Feldmarschall Hess in St. Pölten abgehalten. Der Militärkommandant von Niederösterreich, Brigadier Martin Jawurek, konnte dabei auch Verteidigungsminister Thomas Starlinger, den Abgeordneten zum Nationalrat Friedrich Ofenauer und den Chef des Generalstabs, General Robert Brieger, begrüßen.

Minister Starlinger sagte bei seiner Ansprache, dass in den nächsten Wochen über das endgültige Schicksal des Bundesheeres entschieden wird. Es gehe darum, ob der Schutz der Bevölkerung und der kritischen Infrastruktur gewährleistet werden kann.

General Rober Brieger betonte in seiner Festansprache, dass die zentrale Aufgabe des Bundesheeres die militärische Landesverteidigung ist. Dabei hat sich das Bundesheer konsequent auf die Durchführung von einer Schutzoperation auszurichten, da dies die Antwort auf die gegewärtigen hybriden Bedrohungen ist. 

Der Präsident der ÖOG forderte bei seinem Tätigkeitsbericht die drei zentralen Anliegen der ÖOG ein. Erstens, ein nationaler Schulterschluss für die Landesverteidigung. Zweitens, die Rückkehr zu verpflichtenden Truppenübungen. Drittens, ein jährliche Regelbuget von mindestens 1% BIP. 

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Brigadier Cibulka, Minister Starlinger, General Brieger.

Brigadier Cibulka, Minister Starlinger, General Brieger.

Thomas Starlinger bei seiner Ansprache.

Thomas Starlinger bei seiner Ansprache.

Kernaufgabe ist und bleibt die Landesverteidigung, sagte General Robert Brieger.

Kernaufgabe ist und bleibt die Landesverteidigung, sagte General Robert Brieger.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit