Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Feierlicher Abschluss des 44. Stabslehrganges 2

Wien, 06. Dezember 2019  - Am Freitag verabschiedete der Kommandant der Landesverteidigungsakademie, Generalleutnant Erich Csitkovits, bei einem Festakt in der "Sala Terrena" der Akademie die 18 Teilnehmer des 44. Stabslehrganges 2.

Der Lehrgang

Von 10. Oktober bis 6. Dezember 2019 fand am Institut für Höhere Militärische Führung an der Landesverteidigungsakademie die Ausbildung zum Stabsoffizier, ab der mittleren taktischen Führungsebene, statt. Geleitet wurde der 44. Stabslehrgang 2 von Oberst Gerhard Luger.

Höhepunkt der Ausbildung

Höhepunkt der Ausbildung war das Planspiel "Joint Action 2019". Dies ist ein 14-tägiges Lehrstabsspiel, bei dem besonders die Unterstützungsprozesse "Targeting" und "Intelligence" sowie "Beeinflussen" und "Informieren" vermittelt wurden. An dieser Übung, die in Kooperation mit der Theresianischen Militärakademie stattfand, nahm auch der 8. FH-Masterstudiengang Militärische Führung der Landesverteidigungsakademie teil.

Eine "internationale Woche" mit Arbeitssprache Englisch, die Einweisung in die Operative Führung und ein "Leadership"-Seminar rundeten die Ausbildung ab.

Vermittlung von Praxis und Theorie

Das Schwergewicht am Stabslehrgang 2 bildet der Stabsdienst des großen Verbandes. Am Beginn des Lehrganges fanden diesbezügliche Grundsatzunterrichte statt, in deren Mittelpunkt Führungssystem, Führungsprozess und Besonderheiten der Logistik - abgestimmt auf die Ebene des großen Verbandes - standen. Im Anschluss wurde das theoretische Wissen in der Praxis angewandt.

Die Abläufe und Zusammenhänge des Führungsprozesses wurde sequentiell in allen Zentralen einer Brigade durchgeführt, sodass die Lehrgangsteilnehmer diese Abläufe - unter besonderer Berücksichtigung der Aufgaben der einzelnen Zentralen - kennen- und erlernen konnten.

Dekretübergabe

Der Kommandant der Akademie, Generalleutnant Erich Csitkovits, hob in seiner Festrede das große Engagement und die hohe Einsatzbereitschaft der Offiziere hervor und überreichte anschließend jedem Teilnehmer sein Lehrgangsdekret. Alle Lehrgangsteilnehmer konnten zum "Senior Staff Officer" ausgebildet werden. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch ein Streicherensemble der Garde.

Lehrgangsziel

Ziel des Lehrganges ist es, den Offizieren die allgemeinen und waffengattungsspezifischen Führungsgrundsätze sowie die Grundsätze für den Stabsdienst, bezogen auf die Arbeit im Stab eines großen Verbandes oder höheren Kommandos, zu erläutern.  Die so erworbenen Fähigkeiten sind Voraussetzung für die Tätigkeit in einer Fach- oder Stabsfunktion in nationalen und multinationalen Stäben.

Ein Bericht der Redaktion Landesverteidigungsakademie

Die Teilnehmer des Stabslehrgangs 2 vor der Zeugnisübergabe.

Die Teilnehmer des Stabslehrgangs 2 vor der Zeugnisübergabe.

Der Kommandant des Lehrgangs bei seiner Rede.

Der Kommandant des Lehrgangs bei seiner Rede.

Der Akademiekommandant bei seiner Ansprache.

Der Akademiekommandant bei seiner Ansprache.

Die Absolventen des Stabslehrgangs 2.

Die Absolventen des Stabslehrgangs 2.

Die Enthüllung des Absolventenbildes.

Die Enthüllung des Absolventenbildes.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit