Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

78 Rekruten sprechen Treuegelöbnis in der Schwarzenberg-Kaserne

Salzburg, 03. Juli 2020  - Im Juni rückten beim Radarbataillon in Salzburg 78 Rekruten zur Ableistung ihres Grundwehrdienstes ein. Diese absolvierten in den letzten Wochen ihre Basisausbildung und legten heute ihr Treuegelöbnis ab.

Angelobung in der Kaserne

Die aktuell gültigen Verordnungen schränken nach wie vor die Abhaltung von Angelobungen in der ursprünglichen Form ein. So werden die Feiern unter Ausschluss der Öffentlichkeit in den Kasernen durchgeführt. Mit vergrößerten Abständen traten die Soldaten am Antreteplatz an.

Für den Dienst im Bundesheer entschieden

Bataillonskommandant Oberst Roman Hofer gratulierte den Rekruten zu ihren bisher erbrachten Leistungen: "Sie haben sich bewusst für den Dienst im Österreichischen Bundesheer entschieden. Dafür gilt Ihnen mein Dank! Sie haben in den letzten fünf Wochen, in denen Sie bei uns sind, nun ihre Basisausbildung durchlaufen. Ziel war, dass Sie als territorialer Wachsoldat in der Friedensorganisation eingeteilt werden können. Highlights waren sicher die Wachübung, das erweiterte Scharfschießen oder die Selbstverteidigungsausbildung."

Die nächsten Ausbildungsschritte haben nun zum Ziel, die Grundwehrdiener in einem sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz verwenden zu können. Ein Höhepunkt wird dabei die dreitägige Übung in der übernächsten Woche werden.

Hofer weiter: "Erfreulich ist auch, dass mir Ihr Kompaniekommandant gemeldet hat, dass Sie alle eine gute Motivation und einen hohen Lernwillen an den Tag legen. Dadurch konnten Sie bisher eine gute Zielerreichung sicherstellen. Ich erwarte mir von Ihnen und fordere Sie daher auf, dass Sie mit dem gleichen Willen und Engagement an die zukünftige Ausbildung herangehen. Ich schließe mit der Hoffnung, dass Ihnen der Tag Ihrer feierlichen Angelobung stets in schöner Erinnerung bleiben möge und wünschen Ihnen alles Gute auf Ihrem weiteren Lebensweg und viel Soldatenglück!"

"Ich gelobe....!"

Der religiöse Teil wurde durch einen Choral eingeleitet und die Segnung erfolgte durch Militärdekan Dietmar Gopp und Militäroberpfarrer Oliver Gross. 

Höhepunkt der Feier war das Treuegelöbnis der 78 Rekruten. Zwei ausgewählte Soldaten sprachen das Treuegelöbnis mit der Hand an der Insignie. Mit den Worten "...zu dienen!" endete das Gelöbnis.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

78 Rekruten und ein Ehrenzug sind zur Angelobung angetreten.

78 Rekruten und ein Ehrenzug sind zur Angelobung angetreten.

Oberst Hofer bei seiner Ansprache.

Oberst Hofer bei seiner Ansprache.

Mit der Hand an der Insignie sprachen diese Rekruten das Treuegelöbnis.

Mit der Hand an der Insignie sprachen diese Rekruten das Treuegelöbnis.

"Ich gelobe....!"

"Ich gelobe....!"

Mit vergrößerten Abständen traten die Soldaten an.

Mit vergrößerten Abständen traten die Soldaten an.

Ehrenzug und Insignientrupp.

Ehrenzug und Insignientrupp.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit