Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Tirol: Milizsoldaten aus dem Einsatzpräsenzdienst verabschiedet

Absam, 21. Juli 2020  - Am Dienstag fand in der Andreas-Hofer Kaserne die Verabschiedung von 80 Milizsoldaten statt. Die Soldaten der 2. Jägerkompanie des Jägerbataillons Tirol wurden im Mai aufgrund der Corona-Pandemie teilaufgeboten. Insgesamt wurden österreichweit 1.400 Milizsoldaten aus 13. Jägerkompanien eingesetzt.

Drei Monate im Einsatz

Rund drei Monate dauerte der sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz für die Tiroler Milizsoldaten. Die Soldaten überwachten in dieser Zeit hauptsächlich die Südgrenze Tirols und waren gemeinsam mit der Polizei gegen illegale Migration im Einsatz. Das dies gut funktionierte, bestätigte der Landespolizeidirektor Edelbert Kohler. "Gemeinsame Landes- und Einsatzübungen zwischen Polizei und Militär in Tirol haben dazu geführt, dass sich die 'Player' persönlich kennen, um sich im Anlassfall aufeinander verlassen zu können", verriet der Landespolizeidirektor das Erfolgsrezept.

Dank an die Miliz

Der Militärkommandant von Tirol, Brigadier Ingo Gstrein, zog ein beeindruckendes Resümee über den Einsatz der Tiroler Milizsoldaten. Er sprach auch allen Einsatzorganisationen seinen Dank und seine Anerkennung aus. "Ohne die Miliz wären die In- und Auslandseinsätze des Österreichischen Bundesheeres nicht denkbar und in der Corona-Krise hat die Milizkompanie unter Beweis gestellt, dass sie selbstständig Einsätze bewältigen kann", resümierte Gstrein.

Der Vizepräsident des Tiroler Landtages, Anton Mattle, strich in seiner Rede die Bedeutung des Einsatzes der Soldaten gegen das Corona-Virus heraus. Gemeinsam mit dem Militärkommandanten und dem Landespolizeidirektor überreichte Mattle ausgewählten Soldaten die Einsatzmedaille des Österreichischen Bundesheeres für ihren Einsatz.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

Die Tiroler Milizkompanie beendet heute ihren dreimonatigen Einsatzpräsenzdienst.

Die Tiroler Milizkompanie beendet heute ihren dreimonatigen Einsatzpräsenzdienst.

Der Vizepräsident des Tiroler Landtages, Anton Mattle, bedankt sich bei seiner Festansprache für den Einsatz der Miliz.

Der Vizepräsident des Tiroler Landtages, Anton Mattle, bedankt sich bei seiner Festansprache für den Einsatz der Miliz.

Militärkommandant Brigadier Ingo Gstrein überreicht die Einsatzmedaille des Österreichischen Bundesheeres.

Militärkommandant Brigadier Ingo Gstrein überreicht die Einsatzmedaille des Österreichischen Bundesheeres.

Von l.: : Kompaniekommandant Hauptmann Hannes Pirker, Landtagsvizepräsident Anton Mattle, Militärkommandant Brigadier Ingo Gstrein und Landespolizeidirektor Hofrat Edelbert Kohler vor der angetretenen Milizkompanie.

Von l.: : Kompaniekommandant Hauptmann Hannes Pirker, Landtagsvizepräsident Anton Mattle, Militärkommandant Brigadier Ingo Gstrein und Landespolizeidirektor Hofrat Edelbert Kohler vor der angetretenen Milizkompanie.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit