Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

„100 Jahre Kärntner Volksabstimmung“ - Landesfeiern mit zwei Staatsoberhäuptern und militärischen Ehren

Klagenfurt am Wörthersee, 10. Oktober 2020  - Heuer jährt sich die Kärntner Volksabstimmung zum hundertsten Male. Ein Anlass für das Land Kärnten, pandemiebedingt, in mehreren kleineren Gedenkfeiern unter strengen Corona-Auflagen dem wichtigen Ereignis zu gedenken. Das Bundesheer konnte an prominenter Stelle mitwirken.

Landesfestakt am 10. Oktober

Höhepunkt der Feierlichkeiten war der heutige Landesfestakt im Landhaushof in Klagenfurt. Zum Gedenken an die Geschehnisse vor 100 Jahren nahmen Bundespräsident Alexander Van der Bellen und sein slowenischer Amtskollege, Borut Pahor, teil. Vor der Veranstaltung begrüßte Landeshauptmann Peter Kaiser die beiden Staatsoberhäupter, der slowenische Präsident wurde mit militärischen Ehren durch eine Ehrenformation der Garde aus Wien sowie der Militärmusik Kärnten empfangen. Zum Festakt fanden sich rund 250 hochrangige geladene Ehrengäste aus Slowenien, der Bundes- und Landesregierung und aus dem öffentlichen Leben Kärntens, im Großen Wappensaal und im Landhaushof ein. Bundespräsident Van der Bellen entschuldigte sich im Rahmen seiner Ansprache bei der slowenischen Volksgruppe für die Versäumnisse bei der Umsetzung der verfassungsmäßig garantierten Rechte. Die Festredner riefen - teilweise in slowenischer Sprache - zum Brückenbau und zu einer gemeinsamen Zukunft mit Versöhnung, Liebe und Mut auf.

„Kärnten frei und ungeteilt“ - Geschichte zur Volksabstimmung

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden die Grenzen in ganz Mitteleuropa neu gezogen. Das neu gegründete Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen beanspruchte Südkärntner Gebiet und besetzte im November 1918 den beanspruchten Raum. Die Kärntner Landesversammlung beschloss darauf den bewaffneten Widerstand und der „Kärntner Abwehrkampf“ begann. Dieser Kampf, der im Juni 1919 endete, forderte auf österreichischer 227 und auf jugoslawischer Seite 150 Opfer. Eine internationale Kommission der Friedenkonferenz von Saint Germain unter amerikanischer Führung (Miles- Kommission) machte sich ein Bild vor Ort. Sie erkannte, dass der überwiegende Teil der Bevölkerung in den betroffenen Gebieten keine Teilung wollte und schlug eine Volksabstimmung vor, die schließlich am 10. Oktober 1920 durchgeführt wurde. 59 Prozent der Südkärntner Bevölkerung, unter ihnen auch ein erheblicher Teil der Kärntner Slowenen, entschieden sich für ein ungeteiltes Kärnten und den Verbleib bei Österreich.

Militärische Mitwirkung

Bereits gestern begannen am frühen Nachmittag die Feierlichkeiten mit einer Kranzniederlegung beim Herzogstuhl in Maria Saal, die von der Militärmusik Kärnten musikalisch umrahmt wurde. Bei der Gedenkfeier um 15:00 Uhr am Soldatenfriedhof Annabichl in Klagenfurt wurde das vom Schwarzen Kreuz sanierte Landesehrenmal durch den Diözesanbischof Josef Marketz und Superintendenten Manfred Sauer eingeweiht. Hier wirkte, wie auch bei den zwei folgenden Programmpunkten, eine Ehrenkompanie der Garde und die Militärmusik Kärnten mit.

Die Feier bei der „Stätte der Kärntner Einheit“ im Landhaushof in Klagenfurt folgte am Abend. Mit der Aufführung des „Großen Österreichischen Zapfenstreiches“ ging der Freitag im Beisein von Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen zu Ende. Beim heutigen Landesfestakt konnte die Militärmusik Kärnten mit mehreren Musikstücken, auch im musikalischen Zusammenspiel mit zwei Chören, ein weiteres Mal ihr Können unter Beweis stellen. Für 25 Musikerinnen und Musiker des Einrückungstermins September 2020 war dies die erste musikalische Bewährungsprobe und sicher der erste Höhepunkt in ihrer Karriere als Militärmusiker.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Oberst Lampl meldet als Kommandant der ausgerückten Truppen an Bundespräsidenten Van der Bellen.

Oberst Lampl meldet als Kommandant der ausgerückten Truppen an Bundespräsidenten Van der Bellen.

Die Österreichische Bundeshymne zu Beginn des Festaktes.

Die Österreichische Bundeshymne zu Beginn des Festaktes.

Abschreiten der Front durch die zwei Staatsoberhäupter und Landeshauptmann Kaiser.

Abschreiten der Front durch die zwei Staatsoberhäupter und Landeshauptmann Kaiser.

Musikalische Grüße an die hochrangigen Ehrengäste.

Musikalische Grüße an die hochrangigen Ehrengäste.

Bundespräsident Van der Bellen bei seiner Festrede im "Großen Wappensaal".

Bundespräsident Van der Bellen bei seiner Festrede im "Großen Wappensaal".

Aufführung des "Großen Zapfenstreiches" am Vorabend durch die Militärmusik Kärnten.

Aufführung des "Großen Zapfenstreiches" am Vorabend durch die Militärmusik Kärnten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit