Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Inspektion beim Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7

Feldbach, 21. Oktober 2020  - Der Kommandant der Streitkräfte, Generalleutnant Franz Reißner, inspizierte am Mittwoch das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 in Feldbach. Im Fokus stand der Ausbildungsbetrieb, aber auch das Leistungsspektrum und die Infrastruktur des Verbandes.

Ausbildungsbetrieb unter Covid-Maßnahmen

Abseits der Pandemie werden zurzeit über 160 Grundwehrdiener in der Von der Groeben-Kaserne ausgebildet. Ausbildungsziel ist ein gemeinsames Einsatztraining unter scharfem Schuss mit der Panzerhaubitze im Dezember. Generalleutnant Reißner überzeugte sich insbesondere von den erforderlichen Covid-Maßnahmen. Es blieb aber auch Zeit zum gemeinsamen Diskurs über zukunftsorientierte Handlungsfelder, Initiativen des Verbandes und über das 60-jährige Jubiläum der Kaserne.

Know-How und Spezialisierung

Das Einsatzspektrum wurde bereits vor Jahren mit dem Fähigkeitsaufbau beispielsweise mit Drohnen und Radar oder anhand von "Human Intelligence" erweitert. Die Forderung nach artilleristischer Präzisions-Munition wird lauter: Der Verband ist eingebunden in die Erprobung des geschützten Mehrzweckfahrzeuges "Husar". Dieses moderne Fahrzeug wird mit elektro-optischen Sensoren ausgestattet. In Zukunft wird das Bundesheer mit Laser-Zielbeleuchter beziehungsweise Zielmarkierer intelligente Munition ins Ziel bringen können.

Ein Spezialverband der 7. Jägerbrigade des Bundesheeres

Zudem stellt das Bataillon den ersten steirischen "Joint Terminal Attack Controller" (JTAC). Diese besonders qualifizierten Soldaten koordinieren den Einsatz von Hubschraubern, Flugzeugen und Drohnen zur Luftnah- oder Feuerunterstützung. Außerdem bleibt das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 Referenzverband für das Führungs- und Waffeneinsatzsystem "Combat NG". Die Implementierung in die internationale Schnittstelle war erfolgreich - damit ist das Bataillon in der Lage, zusätzliche Sensoren und Wirkmittel anderer Nationen aufzunehmen und im Verbund zu führen.

Der Chef des Generalstabes, General Robert Brieger, überzeugte sich bereits am 23. September vom zukunftsorientierten Engagement des Feldbacher Bataillons. Im November wird mit den Bauarbeiten für das neue Unterkunftsgebäude begonnen, zu dem der Spatenstich am 30. Juli durch Verteidigungsministerin Klaudia Tanner erfolgte. Der Bezug ist im dritten Quartal des nächsten Jahres anberaumt.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Oberstleutnant Manfred Scheucher schildert Ausbildungsvorhaben unter Covid-19-Maßnahmen.

Oberstleutnant Manfred Scheucher schildert Ausbildungsvorhaben unter Covid-19-Maßnahmen.

Generalleutnant Franz Reißner interessiert sich für die Anliegen der Soldaten...

Generalleutnant Franz Reißner interessiert sich für die Anliegen der Soldaten...

...im direkten Gespräch mit Offizieren, Unteroffizieren, Chargen und Grundwehrdienern.

...im direkten Gespräch mit Offizieren, Unteroffizieren, Chargen und Grundwehrdienern.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit