Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Vorarlbergs Militärkommandant fährt elektrisch

Bregenz, 08. Juni 2021  - Der Kampf gegen den Klimawandel ist ein wesentliches Ziel der Bundesregierung. Auch das Bundesheer leistet einen weiteren kleinen Beitrag dazu: 30 Volkswagen ID.3 Elektroautos wurden an die Truppe ausgeliefert. Zwei davon nach Vorarlberg.

Das richtige Signal

"Ich freue mich über die Zuweisung dieser Fahrzeuge an das Militärkommando Vorarlberg, denn ich halte die Beschaffung für das richtige Signal und freue mich darauf, dieses Fahrzeug auch persönlich im Rahmen des Dienstes zu nutzen", sagt Militärkommandant Brigadier Gunther Hessel zum neuen Fahrzeug.

Für eine gute Umwelt

"Der Schutz der Umwelt ist mir persönlich ein großes Anliegen. Daher habe ich selber kein Auto, denn meine Umstände lassen es zu, dass ich das meiste mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad erledigen kann. Wenn ich doch einmal ein Auto benötige, dann nutze ich ein Elektroauto eines Car-Sharing-Projekts hier im Ländle", erzählt Hessel aus seinem Privatleben.

Der VW ID.3 hat eine Reichweite zwischen 390 und 550 Kilometern. Es wird für Verwaltungs- und Verbindungsfahrten des Militärkommandos Vorarlberg innerhalb des Ländles bzw. zu den Nachbarn eingesetzt werden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Vorarlberg

Brigadier Gunther Hessel wird über das neue E-Auto informiert.

Brigadier Gunther Hessel wird über das neue E-Auto informiert.

Getankt wird mit dem Stromkabel.

Getankt wird mit dem Stromkabel.

Der VW ID.3 hat eine Reichweite zwischen 390 und 550 Kilometern.

Der VW ID.3 hat eine Reichweite zwischen 390 und 550 Kilometern.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit