Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heeresmeisterschaft im Straßenlauf 2021

Klagenfurt am Wörthersee, 09. September 2021  - Um Punkt 10:00 Uhr fiel am Donnerstag der Startschuss zur Heeresmeisterschaft im Straßenlauf 2021. Beim Lendkanal in der Ostbucht des Wörthersees in der Landeshauptstadt Klagenfurt war Start und Ziel für die rund 130 Soldatinnen und Soldaten sowie für die zivilen Teilnehmer.

Zehn Kilometer Laufstrecke

Die Laufstrecke war 2.500 Meter lang und musste von allen Teilnehmern vier Mal absolviert werden. Im Klagenfurter Strandbad erfolgte die Siegerehrung mit musikalischer Gestaltung durch die Militärmusik Kärnten. Kärnten räumte zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze ab. Abschließend wurden auch die besten Truppenkörper aus allen Meisterschaften 2020 geehrt: Hier hatte das Spittaler Jägerbataillon 26 die meisten Podestplatzierungen und Teilnahmen verzeichnet und ist somit "sportlichster Truppenkörper" 2020 im Österreichischen Bundesheer.

Bestzeit 37 Minuten und 39,7 Sekunden

Der schnellste und frisch gekürte Heeresmeister im Straßenlauf 2021 ist Korporal Martin Binder vom Heeresleistungssportzentrum Faak am See, der die zehn Kilometer in 37:39,7 bewältigte. Bei den Damen war die zivile Läuferin Barbara Bischof vom Laufverein "Abenteuer Alpen" mit einer sensationellen Zeit von 41:07,4 die Schnellste. Heeresmeisterin wurde Zugsführer Sarah Felber mit einer Zeit von 46:21,4. In der Seniorenklasse wurde Vizeleutnant Franz Fuchs Heeresmeister mit einer Zeit von 38:32,3.

Die Ergebnisse

Allgemeine Klasse Männer: Erster und damit Heeresmeister wurde Korporal Martin Binder vom Heeresleistungssportzentrum Faak am See in einer Zeit von 37:39,7 Sekunden. Wachtmeister Marcel Sakoparnig vom Pionierbataillon 1 aus Villach wurde Vizemeister mit einer Zeit von 39:55,9. Dritter wurde Wachtmeister Martin Schoberegger vom Kommando Logistik aus Wien mit einer Zeit von 40:16,0.

Heeresmeister in der Seniorenklasse: In dieser Klasse wurde der Salzburger Vizeleutnant Franz Fuchs vom Gebirgskampfzentrum in Saalfelden mit einer hervorragenden Verfolgerzeit von 38:32,3 Sekunden Heeresmeister. Zweiter wurde Offiziersstellvertreter Josef Grugger vom Salzburger Führungsunterstützungsbataillon 2 mit einer Zeit von 38:52,7 vor dem Kärntner Vizeleutnant Norbert Domnik vom Heeresleistungssportzentrum Faak am See mit einer Zeit von 40:00,6.

Allgemeine Klasse Damen: Heeresmeisterin wurde Zugsführer Sarah Felber vom Jägerbataillon 17 aus der Steiermark mit einer Zeit von 46:21,4 Sekunden. Vizemeisterin wurde Wachtmeister Nikola Schmidinger vom Heeresleistungssportzentrum Wien mit einer Zeit von 48:44,4 vor Stabswachtmeister Nicole Müllner vom Fliegerabwehrbataillon 2 aus der Steiermark mit einer Zeit von 50:44,8.

Mannschaftswertung: In dieser Kategorie wurden die drei schnellsten Läufer der Verbände zusammengefasst. Hier behauptete sich das Klagenfurter Jägerbataillon 25 mit einer Gesamtzeit von 2:11:52,2 gefolgt vom Jägerbataillon 12 aus Niederösterreich mit einer Zeit von 2:15:44,5. Bronze ging an das Spittaler Jägerbataillon 26 mit einer Gesamtzeit von 2:18:25,4

Organisiert und gestaltet wurde diese Meisterschaft durch das Militärkommando Kärnten mit Unterstützung des Heeresleistungssportzentrums Faak am See. Die Militärmusik Kärnten, unter der Leitung von Oberst Dietmar Pranter, umrahmte die Siegerehrung im Klagenfurter Strandbad musikalisch. Zuvor gab es noch ein kleines Strandkonzert.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Um 10:00 Uhr fiel der Startschuss für die zehn Kilometer-Strecke.

Um 10:00 Uhr fiel der Startschuss für die zehn Kilometer-Strecke.

Heeressportler Martin Binder war der Schnellste an diesem Tag.

Heeressportler Martin Binder war der Schnellste an diesem Tag.

Vizeleutnant Franz Fuchs gewann die Seniorenklasse.

Vizeleutnant Franz Fuchs gewann die Seniorenklasse.

Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler gratulierte Zugsführer Sarah Felber zum Sieg.

Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler gratulierte Zugsführer Sarah Felber zum Sieg.

Die Heeresmeister 2021 im Straßenlauf.

Die Heeresmeister 2021 im Straßenlauf.

Die Militärmusik Kärnten spielte mit den neuen Rekruten erstmalig auf.

Die Militärmusik Kärnten spielte mit den neuen Rekruten erstmalig auf.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit