Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Handbike-Ass Zugsführer Walter Ablinger ist Österreichs Behindertensportler des Jahres 2021

Wien, 14. Oktober 2021  - Krönender Abschluss des Sportjahres für Heeressportler Zugsführer Walter Ablinger: Er setzte sich bei der Wahl zum Sportler des Jahres mit Behinderung gegen seinen Teamkollegen Thomas Frühwirth und Pepo Puch, beide zweifache Medaillengewinner in Tokio, durch.

50 Jahre Österreichische Sporthilfe

Gewählt wurden die Sportler des Jahres von den Mitgliedern der Vereinigung der Österreichischen Sportjournalisten "Sports Media Austria". Anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Österreichische Sporthilfe" fand die Gala diesmal im Wiener Konzerthaus statt.

Premierensieger Ablinger bei 25. Lotterien-Gala

Für den Oberösterreicher, der im Heeres-Leistungssportzentrum Linz trainiert, ist es die erste Auszeichnung als Behindertensportler des Jahres. Im vierten Anlauf erreichte Zugsführer Ablinger nun die oberste Stufe des Podests. Vor allem sein souveräner Auftritt beim Einzelzeitfahren über 24 Kilometer in Tokio überzeugte die heimischen Sportjournalisten. 

Auszeichnung durch Verteidigungsministerin Tanner

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner beglücktwünschte die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler bei der Gala und zeichnete alle Medaillengewinnerinnen und -gewinner von Tokio aus.

Verteidgungsministern Klaudia Tanner mit Gewinner Zugsführer Walter Ablinger.

Verteidgungsministern Klaudia Tanner mit Gewinner Zugsführer Walter Ablinger.

Die Heeressportlerinnen und Heeressportler mit Ministerin Tanner bei der Gala im Wiener Konzerthaus.

Die Heeressportlerinnen und Heeressportler mit Ministerin Tanner bei der Gala im Wiener Konzerthaus.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit