Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sonderwaffenübung: Stabsarbeit in Zeiten der Pandemie

Hörsching, 15. Oktober 2021  - Von 10. bis 15. Oktober fand eine Sonderwaffenübung für Milizsoldaten beim Militärkommando Oberösterreich statt.

Nach der Begrüßung durch den oberösterreichischen Militärkommandanten, Brigadier Dieter Muhr, erhielten die beorderten Soldaten ihre Aufgaben für die Woche.

Der Leiter der Stabsarbeit im Militärkommando, Oberst Gerhard Bojtos, erläuterte Ziel und Zweck dieser Sonderwaffenübung. Danach ging es ans Bearbeiten der Aufträge in den einzelnen Stabsabteilungen. Die Aufgaben umfassten Beurteilungen und Ausarbeitungen zu einer vorgegebenen Lage, die logistische Bereiche und Einsatzführung betrafen.

Mitte der Woche kamen dann Sturmgewehre und Pistolen bei einem Training im scharfen Schuss zum Einsatz.

Am Freitag wurden die Ergebnisse an den Stab und Leiter präsentiert und Militärkommandant Muhr durfte einzelnen Kameraden "Dank und Anerkennung" in Form von Auszeichnungen oder Beförderungen aussprechen. 

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die Milizsoldaten bei der Schießausbildung...

Die Milizsoldaten bei der Schießausbildung...

...und mit Militärkommandant Muhr (4.v.l.).

...und mit Militärkommandant Muhr (4.v.l.).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit