Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Vorarlberger Milizsoldaten trainieren im Gebirge

Wattener Lizum, 20. September 2022  - Nach dem Motto "Wir können alles nur miteinander tun" kommen die Soldaten das Jägerbataillons Vorarlberg von 15. bis 24. September zum ersten Mal seit 2018 im Rahmen einer Beorderten Waffenübung zusammen. Nach der Kommandoübergabe von Oberst Ralf Bail an Major Martin Netzer in der Walgau-Kaserne in Bludesch ist das Bataillon auf den Truppenübungsplatz Wattener Lizum aufgebrochen.

Ziel der Übung ist es, miteinander an der Erhöhung der Einsatzbereitschaft zu arbeiten. "Ziele und Herausforderungen können auch im Bundesheer nur miteinander erreicht werden", so Bataillonskommandant Major Martin Netzer. "Wir schaffen deshalb bei dieser Übung viel Raum für das gegenseitige Kennenlernen der Milizsoldaten, von denen viele zum ersten Mal dabei sind."

Der Fokus der Waffenübung liegt auf folgenden Bereichen:

  • Grundschießfertigkeiten mit Sturmgewehr und Pistole,
  • Errichten von temporären Checkpoints,
  • Handhabung der neuen Nachtsichtbrillen,
  • Gebirgsausbildung,
  • Selbst- und Kameradenhilfe
  • sowie Karten- und Geländekunde.

Zusätzlich werden die übenden Soldaten über Aktuelles aus dem Österreichischen Bundesheer, über die Aktion "Miliz wirbt Miliz" und über die neue Gliederung des Jägerbataillons Vorarlberg informiert. Mit Interessierten wird außerdem eine individuelle Karriere- und Kursplanung erstellt, um sie in ihrer militärischen Entwicklung bestmöglich zu unterstützen. 

Bataillonskommandant Martin Netzer nach den ersten Tagen: "Wir haben hier in der Wattener Lizum hervorragende Rahmenbedingungen. Trotz herausfordernder Witterungsbedingungen mit Schneefall und Nebel werden wir die Übungsziele aufgrund der engagierten Teilnehmer und Kommandanten sowie mit großartiger Unterstützung unseres Partnerverbandes, dem Jägerbataillon 23, und mit dem gesamten Team des Truppenübungsplatzes erreichen."

Erstmalig wurden in die Ausbildung der Milizsoldaten die neuen Schießsimulatoren des Bundesheeres für Sturmgewehr und Pistole sowie die neue Nachtsichtbrille integriert. Ein Highlight für viele Übungsteilnehmer sind die einzigartigen Scharfschießen in der Nacht im Gebirge.

Die Milizsoldaten beim Training.

Die Milizsoldaten beim Training.

Zu Beginn der Übung übernahm Major Martin Netzer (r.) das Kommando.

Zu Beginn der Übung übernahm Major Martin Netzer (r.) das Kommando.

Die Soldaten trainieren unter anderem den Umgang mit der Pistole...

Die Soldaten trainieren unter anderem den Umgang mit der Pistole...

...und mit den neuen Nachtsichtbrillen.

...und mit den neuen Nachtsichtbrillen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit