Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärmusikfestival begeistert 12.000 Besucherinnen und Besucher

Klagenfurt, 26. Mai 2023  - Am Donnerstag fand das Militärmusikfestival des Bundesheers gemeinsam mit seinen Partnern dem Land Kärnten, "LICHT INS DUNKEL" und dem ORF statt. Das Festival war heuer die größte militärmusikalische Veranstaltung Österreichs und begeisterte im Wörthersee Stadion in Klagenfurt 12.000 Besucherinnen und Besucher. Die Benefizveranstaltung wurde von über 700 Musikerinnen und Musikern aus insgesamt 5 Nationen gestaltet.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner: "Ich freue mich, dass unsere Militärmusiken auch dieses Jahr gemeinsam auftreten und mit ihren musikalischen Darbietungen zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer begeistern können. Das Militärmusikfestival ist jedes Jahr eine der größten musikalischen Veranstaltungen des Bundesheers und durch unsere Partnerschaften wird damit auch noch ein guter Zweck unterstützt. Ich bin besonders stolz auf unsere Soldatinnen und Soldaten, die auf diese Weise gemeinsam mit 'LICHT INS DUNKEL' ihren Beitrag leisten."

Beim diesjährigen Militärmusikfestival waren acht Militärmusiken dabei, darunter neben den Gastgebern der Militärmusik Kärnten auch die Militärmusiken aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, dem Burgenland sowie die Gardemusik aus Wien. Eine Besonderheit des Festivals war die Teilnahme von internationalen Militärmusiken aus Italien, Slowenien, Montenegro und aus dem Oman. Weitere Highlights waren die Special Guests: Neben Chris Steger, der derzeit Grundwehrdienst beim Bundesheer leistet, traten auch Melissa Naschenweng und Andreas Schager mit ihren berühmtesten Hits auf.

Landeshauptmann Peter Kaiser: "Musik ist eine Sprache, die man auf der ganzen Welt versteht und die über alle Grenzen hinweg verbindet. Mit der Ausrichtung des Militärmusikfestivals im Wörthersee Stadion hat Kärnten ein im wahrsten Sinne des Wortes unüberhörbares Signal der Solidarität, des Miteinanders bis weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus ausgesendet. Es zeigt, dass Soldatinnen und Soldaten grenzüberschreitend zusammenarbeiten und gemeinsam auftreten können. Mein Dank gilt allen, die zum Erfolg dieses großartigen Festivals beigetragen haben."

Dieses Jahr war das musikalische Repertoire der Musikerinnen und Musiker äußerst vielseitig. Neben der klassischen Marschmusik präsentierten die Militärmusiken auch musikalische Stücke verschiedenster Genres, von Pop bis zu Rock und weiter zur Klassik.

Harald Kräuter, Direktor für Technik und Digitalisierung im ORF: "Das Militärmusikfestival in Klagenfurt war ein gelungener Start für das neue Aktionsjahr von 'LICHT INS DUNKEL' und es war mir eine große Freude daran teilzunehmen. Als Plattform der Gesellschaft ist es für den ORF ein wichtiges Anliegen, auch die Sorgen und Nöte der Menschen wahrzunehmen und darzustellen. Durch die große mediale Bühne, die der ORF bietet, werden viele Österreicherinnen und Österreicher zum Spenden motiviert, womit notleidenden Menschen in Österreich geholfen werden kann. Ein großer Dank gilt folglich den tatkräftigen Spenderinnen und Spendern von 'LICHT INS DUNKEL' für ihre solidarischen Beiträge sowie dem Bundesheer, das mit dem Militärmusikfestival einen großartigen Auftakt geboten hat."

Das Militärmusikfestival ist eine Benefizveranstaltung, bei der für die Hilfsorganisation "LICHT INS DUNKEL" nach dem Motto "Das Ticket ist gratis - Ihre Spende an 'LICHT INS DUNKEL' ist wertvoll" Spenden gesammelt werden.

Mario Thaler, "LICHT INS DUNKEL"-Geschäftsführer: "Als Verein 'LICHT INS DUNKEL' schätzen wir uns glücklich, einen so starken und zuverlässigen Partner wie das Österreichische Bundesheer an unserer Seite zu haben. Seit 50 Jahren unterstützen die Rekruten und Rekrutinnen an den Spendentelefonen oder in der Organisation von Spenden-Events. Genauso wichtig ist auch die Zusammenarbeit, wenn das Bundesheer im Katastrophenfall ausrückt, um wie zum Beispiel letztes Jahr bei den Überschwemmungen im Kärntner Gegendtal direkt vor Ort zu helfen und der ORF Kärnten innerhalb kürzester Zeit einen Spendenaktionstag zugunsten 'LICHT INS DUNKEL' auf die Beine stellt, um den betroffenen Familien schnell und unbürokratisch zu helfen."

Die Österreichische Militärmusiken sind von großer kultureller und gesellschaftlicher Bedeutung und ein wichtiger Bestandteil der Traditionspflege des Österreichischen Bundesheers. Unterschiedlichste Instrumente wie Querflöte, Saxophon, Horn aber auch Schlagzeug werden in der Militärmusik gespielt. Die Militärmusik ist in allen Bundesländern vertreten. Österreichweit gibt es acht Militärmusiken der Militärkommanden des jeweiligen Bundeslandes und die Gardemusik Wien.

Ministerin Klaudia Tanner mit Interpreten und Veranstaltern.

Ministerin Klaudia Tanner mit Interpreten und Veranstaltern.

12.000 Besucherinnen und Besucher waren ins Wörthersee Stadion gekommen.

12.000 Besucherinnen und Besucher waren ins Wörthersee Stadion gekommen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit