Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Die Wassermacher kommen!"

Galle/Sri Lanka, 09. Jänner 2005  - Mit dem Eintreffen der letzten elf Soldaten der Katastrophenhilfseinheit des Bundesheeres im Österreichercamp im Süden Sri Lankas ist das Team komplett.

77 AFDRU-Soldaten haben ihre Zelte im Dschungel aufgeschlagen und mit der Verteilung des Trinkwassers an die Opfer der Flutwelle begonnen. Das kostbare Nass wird sowohl von Tankwagen direkt von den Aufbereitungsanlagen im Camp geholt, als auch durch Bundesheer-Geländewagen mit Tankaufbau zur bedürftigen Bevölkerung gebracht.

Dreimal täglich quälen sich die LKW der Stadt Galle die kurvige Straße zum Österreich-Lager bergauf, um Wasser zu laden. Um 9:00 Uhr, 12:00 Uhr und 16:00 Uhr werden die Wassertransporter gefüllt. Zusätzlich liefern die "Bundesheertanker" mit ihren Pinzgauern an fix festgelegten Treffpunkten das Wasser an die Einwohner.

Und die empfangen die österreichischen Soldaten voller Enthusiasmus. "Austria, Austria! rufen die Menschen begeistert, wenn wir in den Dörfern unterwegs sind", erzählen Stabswachtmeister Klaus Ertl und Stabswachtmeister Michael Grabner aus Kärnten freudestrahlend nach ihrer Rückkehr ins Lager.

Einige der Wasser-Stationen sind Buddhistenklöster, in die sich die überlebenden Tsunami-Opfer geflüchtet haben. Meist sind nur Frauen und Kinder in den Tempelanlagen zu sehen, von den Männern fehlt oft jede Spur.

Wo immer die Österreicher mit ihrer kostbaren Wasser-Fracht auftauchen ...

Wo immer die Österreicher mit ihrer kostbaren Wasser-Fracht auftauchen ...

... werden sie begeistert empfangen.

... werden sie begeistert empfangen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit