Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Wir haben noch viel vor..."

Mautern a. d. Donau, 13. Jänner 2005  - 33. Neujahrsempfang der 3. Panzergrenadierbrigade in Mautern

Ein erfolgreich abgelaufenes Jahr und der Start in eine Zukunft mit neuen Herausforderungen ist für die 3. Panzergrenadierbrigade traditionelle Anlass, das Jahr mit einem Empfang von Ehren- und Festgästen zu beginnen. Heuer fand dieser nunmehr 33. Neujahrsempfang am 13. Jänner 05 in der Römerhalle in Mautern statt.

Der Chef des Stabes der 3. Panzergrenadierbrigade, Oberstleutnant des Generalstabsdienstes Erich Weissenböck, begrüßte die zahlreichen Vertreter des Öffentlichen Lebens, die Vertreter der Bundes- und Landespolitik, der Ämter und Behörden, der Wirtschaft, sowie aus dem Bereich des Bundesheeres.

Brigadier Karl Pronhagl: „... Wir haben noch viel vor – deshalb Dritte vorwärts! ...“

Der Kommandant der 3. Panzergrenadierbrigade Brigadier Karl Pronhagl beleuchtete in seiner Rede, mit Videoclips unterstützt, die beeindruckenden Leistungen im Jahr 2004. Besonders hat er hervorgehoben, die erfolgreiche Durchführung der 31. Militärweltmeisterschaft im Fallschirmspringen mit einer Beteiligung von 35 Nationen aus vier Kontinenten, die Teilnahme an der Übung „Schutz“ mit der Herausforderung des gemeinsamen Trainings mit der Exekutive im Kampf gegen den Terror, sowie die Ausbildung für das Kosovokontingent und die Aufstellung der Kaderpräsenzeinheit in Horn, Weitra und Mistelbach.

Ing. Johann Penz: „... und ich sage auch bewusst als Repräsentant des Landes Niederösterreich, dass wir im Zuge der Bundesheerreform jedenfalls einen Standort einer Brigade in Niederösterreich brauchen, und diesen für Mautern unverzichtbar halten. ...“

In Vertretung für den Herrn Landeshauptmann von Niederösterreich überbrachte der Präsident zum Niederösterreichischen Landtag Ing. Johann Penz seine Grußbotschaft. In seiner Rede ging er besonders auf den Rückhalt des Bundesheeres in der Bevölkerung, sowie die Notwendigkeit zur Teilnahme an Missionen zur Erhaltung des internationalen Friedens ein. Er bekräftigte dabei neuerlich die Notwenigkeit einer Brigade in Niederösterreich.

Den Abschluss der Feierlichkeit bildeten die Ehrungen und Auszeichnungen verdienter Mitarbeiter.

Als Vorbild in der Ausbildung und im Dienstbetrieb 2004 wurden Vizeleutnant Georg Maar und Vizeleutnant Dieter Höfler ausgezeichnet. Beide Unteroffiziere versehen als erfolgreiche und zielstrebige Ausbilder und Vorgesetzte ihren Dienst bei der Aufklärungskompanie des Panzerstabsbataillon 3 in Horn. Sie haben im Kalenderjahr 2004 vor allem durch die Implementierung eines mit funkgesteuerten Klapp- und Drehscheiben ausgestattet Gefechtstrainingsparcours die Ausbildung optimiert.

Der Innovationspreis 2004 ging an Offizierstellvertreter Andreas Veitinger. E ist Angehöriger der Panzerwerkstattkompanie des Panzerstabsbataillon 3 in St. Pölten und zeichnete sich im vergangenen Jahr vor allem durch die persönliche, unermüdliche Instandsetzungstätigkeit an den Schwerlastsystemen der 3. Panzergrenadierbrigade aus, welche seit Jahren jeder Witterung ausgesetzt sind. Durch seine Behandlung aller Korrosionsschäden ist es mit minimalen, finanziellen Aufwand gelungen alle Schwerlastsysteme zu sanieren.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Brigadier Karl Pronhagl bei seinen Neujahrswünschen.

Brigadier Karl Pronhagl bei seinen Neujahrswünschen.

Landtagspräsident Johann Penz überbringt die Grüße des Herrn Landeshauptmann.

Landtagspräsident Johann Penz überbringt die Grüße des Herrn Landeshauptmann.

Zahlreiche Ehren- und Festgäste besuchen den 33. Neujahrsempfang der Brigade.

Zahlreiche Ehren- und Festgäste besuchen den 33. Neujahrsempfang der Brigade.

Ein gemeinsames Foto mit den Preisträgern.

Ein gemeinsames Foto mit den Preisträgern.

Sie alle waren Brigadekommandanten: (v.l.) Pirker, Figl, Fitzal, Entacher, Wagner und der derzeitige Brigadekommandant Pronhagl.

Sie alle waren Brigadekommandanten: (v.l.) Pirker, Figl, Fitzal, Entacher, Wagner und der derzeitige Brigadekommandant Pronhagl.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit