Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heer unterstützt Biathlon-WM in Hochfilzen

Hochfilzen, 07. März 2005  - Von 4. bis 13. März 2005 findet am Truppenübungsplatz Hochfilzen die Biathlon-Weltmeisterschaft statt. In enger Koordination zwischen dem Heeressportverein Hochfilzen, dem Bundeskanzleramt/Sport, dem Land Tirol und dem Verteidigungsministerium wurde dieses Sport-Highlight organisiert.

Bemerkenswert sind die vielen Synergieeffekte, die aus der Zusammenarbeit entstehen. So sind alle Bauten auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes nach der WM auch weiter militärisch nutzbar.

Vor etwa einem halben Jahr, nach Abschluss der Bautätigkeiten, begannen die Feinarbeiten an der Infrastruktur sowie die Planung für das Großevent. Am 14. Februar ist ein Pionier-Zug aus Schwaz mit Unterstützungsarbeiten beauftragt. Vieles musste bedacht werden: Absperrungen, Verlegen verschiedener Kommunikations- u. Sicherheitsleitungen, Beschallung, Zäune aber auch die Vorbereitung der Loipen durch Brückenbau oder Schneeräumung.

Die Ausschilderung und Steuerung der vielen Sportlergruppen sowie der erwarteten 80.000 Zuschauer im Laufe der Gesamtveranstaltung ist eine Herausforderung besonderer Art.

Insgesamt werden durch die Heeresküche täglich an die 700 Personen versorgt, die für das gute Gelingen des Riesenvorhabens verantwortlich sind.

Am Freitag, den 4. März, wurde die Weltmeisterschaft offizell eröffnet. Mit dabei: Verteidigungsminister Platter und General Roland Ertl, Chef des Generalstabs.

Ein Bericht der Redaktion Abteilung Kommunikation

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit