Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Luftlande-Fortbildung beim Jägerbataillon 25

Klagenfurt, 11. März 2005  - Von 7. bis 11. März 2005 erprobten Kadersoldaten des Jägerbataillons 25 in Zusammenarbeit mit der Lehrabteilung 2 der Jägerschule die neuen Be- und Entladeverfahren für die Hubschrauber des Österreichischen Bundesheeres.

Die neu entwickelte Vorschrift soll das Verhalten der Soldaten vereinheitlichen und die Zusammenarbeit mit allen Helikopter-Typen des Heeres erleichtern.

In Kooperation mit den Luftstreitkräften wurden unter anderem erprobt:

• die Einweisung der Hubschrauber,

• die Annäherung der Soldaten an die Maschine,

• die Sitzordnung im Inneren,

• das richtige Verhalten nach dem Absitzen und

• das Anbringen von Außenlasten.

Verfahren, die sich bewährten, wurden für die neue Vorschrift dokumentiert und festgehalten. Besonderes Augenmerk legten die Kärntner Jäger auf die enormen Fähigkeiten des "Black Hawk"-Hubschraubers.

Den hohen Stellenwert dieser Kaderausbildung bestätigte die Anwesenheit ausländischer Delegationen: An der Übung nahmen auch Soldaten der deutschen Luftlandebrigade 26 und des slowenischen 132. Gebirgsbataillons teil.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Die Kadersoldaten übten intensiv: Das Verhalten nach dem Absitzen ...

Die Kadersoldaten übten intensiv: Das Verhalten nach dem Absitzen ...

... sowie das Einweisen von Hubschraubern.

... sowie das Einweisen von Hubschraubern.

Ein 'Black Hawk' beim Anlanden.

Ein 'Black Hawk' beim Anlanden.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit