Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Spezialeinheiten übten in Tirol

Innsbruck, 18. März 2005  - Eine militärische Übung der besonderen Art fand in den letzten zwei Wochen in den Tiroler Alpen statt: Von 7. bis 17. März trainierten Elite-Soldaten mehrerer europäischer Nationen gemeinsam mit den Spezialeinsatzkräften des Bundesheeres.

Die Österreicher, vorwiegend Angehörige des Jagdkommandos aus Wiener Neustadt, hatten ihren Kollegen einiges zu zeigen, denn geübt wurde unter den besonderen Bedingungen im Gebirge. Die Special-Forces-Soldaten sprangen mit Fallschirmen über den Bergen ab oder wurden mit Hubschraubern angelandet. Sie bewegten sich auf Skiern und Schneeschuhen und lernten, alpine Gefahren einzuschätzen. Vor allem das Beurteilen der Lawinensituation war für viele der Spezialisten neu.

Die Übung mit dem Namen "Harfang 2005" ist Teil der österreichischen Beiträge zur Arbeitsgruppe "European Special Forces" (EUSOF). Angeboten wurde das Unternehmen für die "European Capability Action Plan Partner", Personal der 6. Jägerbrigade unterstützte die Planung und Durchführung des Trainings.

Action in Tirol: Special-Forces-Soldaten sprangen mit Fallschirmen über den Bergen ab ...

Action in Tirol: Special-Forces-Soldaten sprangen mit Fallschirmen über den Bergen ab ...

... oder wurden mit Hubschraubern angelandet.

... oder wurden mit Hubschraubern angelandet.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit