Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kosovo-Soldaten im Klagenfurter Landhaushof verabschiedet

Klagenfurt, 22. März 2005  - Am Freitag, den 18. März 2005 war es endlich soweit: Oberstleutnant Ferdinand Klinser, Kommmandant von AUCON12/KFOR meldete dem Kommandanten der Landstreitkräfte, Generalleutnant Edmund Entacher, das Kosovobataillon zur feierlichen Verabschiedung am Ende der Ausbildung in Kärnten.

Um 16.00 Uhr, bei frühlingshaften Temperaturen, wurde das 12. österreichische Kontingent für den Kosovo, welches durch die 7. Jägerbrigade aufgestellt und ausgebildet wurde, im Landhaushof in Klagenfurt verabschiedet.

Dieser historische Platz in der Altstadt von Klagenfurt bot ein eindrucksvolles Ambiente und zeugte von der Bedeutung der Veranstaltung, waren doch unter den rund 430 KFOR-Soldaten 240 Kärntner angetreten. Auch zwei Mannschaftstransportpanzer "Pandur", die mit dem einmarschierenden Bataillon auffuhren und in weiterer Folge an den "Flügeln" der angetretenen Soldaten standen, wurden sehr genau von der interessierten Bevölkerung begutachtet und bestaunt.

Brigadier Günter Polajnar wies in seiner Ansprache darauf hin, dass dieses Bataillon das erste sei, welches von einer Brigade als Patenverband geschlossen aufgestellt, ausgebildet und entsandt wurde, worauf er sehr stolz sei.

Zahlreiche Zuschauer und Ehrengäste ließen es sich nicht nehmen, dem Bataillon für die weitere dreiwöchige Ausbildung - dem "Force Integration Training" (FIT) in Bruckneudorf - sowie für die bevorstehenden sechs Monate auf dem Balkan alles Gute zu wünschen.

Am 12. bzw. 19. April fliegt das Bataillon, nachdem auch eine deutsche und Schweizer Kompanie integriert wurden, in den Kosovo.

Unter den Ehrengästen, die die "Friedenssicherer" verabschiedeten, wurden gesehen: Nationalratsabgeordneter Herbert Haupt, in Vertretung des Landeshauptmannes von Kärnten, Clubobmann Kurt Scheuch, Landesamtsdirektor Dr. Reinhard Sladko, der Sicherheitsdirektor von Kärnten Dr. Albert Slamanig, Prälat Dr. Michael Kristof, die Landtagsabgeordneten Raimund Grilc, Walter Ebner, Rudolf Schober, Rolf Holub und Johann Gallo, der Militärkommandant von Kärnten, Generalmajor Gerd Ebner, die Bezirkshauptmänner Wilfried Koller und Dr. Wolfgang Marchart, die Brigadiere Dieter Heidecker und Hermann Loidolt, der Kontingentskommandant der Kosovosoldaten, Oberst Markus Koller, der Vorstandsdirektor der Anker-Versicherung Gerhard Jeidler, Gemeindrat Peter Steinkellner und viele mehr.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Auch der Radpanzer 'Pandur' fuhr auf.

Auch der Radpanzer 'Pandur' fuhr auf.

Der Feldzeichentrupp der 7.Jägerbrigade marschiert ein.

Der Feldzeichentrupp der 7.Jägerbrigade marschiert ein.

Das Interesse der Kärtner Bevölkerung war groß.

Das Interesse der Kärtner Bevölkerung war groß.

Das angetretene KFOR-Bataillon im Landhaushof.

Das angetretene KFOR-Bataillon im Landhaushof.

Zahlreiche Ehrengäste waren zur Verabschiedung gekommen.

Zahlreiche Ehrengäste waren zur Verabschiedung gekommen.

General Entacher bei seiner Ansprache an die Kosovo-Soldaten.

General Entacher bei seiner Ansprache an die Kosovo-Soldaten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit