Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Lehrlingsausbildung beim Heer: Nachwuchs-Fotograf zeigt auf

Wien, 26. April 2005  - Mit einem Erfolg kann die Lehrlingsausbildung des Bundesheeres aufwarten. Andreas Hendl (18), seit 2002 in Lehre bei der Heeresbild- und Filmstelle, hat beim Bundesnachwuchsbewerb der Wirtschaftskammer den zweiten Platz belegt. Das Nachwuchstalent aus Wien setzte sich in der Kategorie Foto-Schüler gegen Jugendliche aus ganz Österreich durch und musste sich schlussendlich nur knapp geschlagen geben.

Für Ausbildner Harald Minich kommt die Leistung seines Schützlings alles andere als überraschend: "Andi ist überaus interessiert und engagiert sich auch in seiner Freizeit sehr." Referatsleiter Peter Lechner sieht dies ähnlich. "Andreas ist sicher der beste Lehrling, den wir bis jetzt hatten. Es freut mich, dass ihm das Fotografieren immer besser gelingt. Er denkt sich was, bevor er auf den Auslöser drückt, probiert auch mal was Neues aus. Er wird seinen Weg auf jeden Fall machen", lobt Lechner den Shootingstar und holt noch weiter aus: "Andreas gehört zur jungen Generation, die mit der Digitalfotografie aufgewachsen ist. Ehrlich gesagt ist es oft so, dass er uns Tipps für die elektronische Bildbearbeitung gibt."

Hendl selbst sieht sein gutes Abschneiden gelassen und gibt die Komplimente an seine Lehrstätte zurück: "Mein Vorteil in der Heeresbild- und Filmstelle ist, dass mir hier alles zur Verfügung gestellt wird. Ich kann die Dinge, die ich in der Schule lerne, in der Arbeit praktisch ausprobieren und habe Platz für kreative Ideen. Viele meiner Schulkollegen haben diese Möglichkeiten nicht." Auch nach dem Ende seiner Ausbildung würde er gerne bleiben, möglicherweise zieht es ihn aber auch nach Tirol oder ins Ausland. Erste Angebote gibt es bereits.

Andreas Hendls Erfolg krönt die Bemühungen des Bundesheeres um die Lehrlingsausbildung. Seit 1982 bildet das Heer junge Menschen in rund 30 Berufen aus. Zurzeit starten 138 Jugendliche ihre Karriere über die Armee, bis September 2005 will man 200 Lehrstellen vergeben haben.

Belichtungs-Ass Andreas Hendl lernt sein Handwerk beim Bundesheer.

Belichtungs-Ass Andreas Hendl lernt sein Handwerk beim Bundesheer.

Diese Aufnahme belohnte die Jury mit dem zweiten Platz.

Diese Aufnahme belohnte die Jury mit dem zweiten Platz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit