Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

35 Jahre danach – Zeitzeugensymposium mit Mühlviertler Grenzschützern

Freistadt, 08. Juni 2005  - Der Grenzschutz beherrschte die Verteidigungsdoktrin in den späten 60-er und 70-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Hierzu wurden in Oberösterreich die sogenannten Grenzschutzkompanien ins Leben gerufen und ihnen konkrete Verteidigungsaufträge im Grenzraum des Mühlviertels zugewiesen. Die Soldaten setzten sich damals fast ausschließlich aus Reservisten zusammen, die im Rahmen von Inspektionen und Instruktionen im Mühlviertel übten. Bekannte Oberösterreicher, wie der heutige Staatssekretär Helmut Kukacka und der Präsident des OÖ Roten Kreuzes Leo Pallwein-Prettner waren damals als Oberleutnante und Kompaniekommandanten mit dabei.

Gut vier Jahrzehnte später wurden die Historiker Dr. Wolfgang Etschmann und Dr. Hubert Speckner (Heeresgeschichtliches Museum Wien) beauftragt, den Mühlviertler Grenzschutz wissenschaftlich zu behandeln und ehemalige Angehörige zum Thema zu befragen. Von 1. bis 3. Juni 2005 trafen daher an die 30 ehemalige Grenzschützer in der Freistädter Tilly-Kaserne zu einem Zeitzeugensymposium zusammen. Die letzten Kommandanten, darunter der Trauner Notar Oberst Dr. Peter Konecny, Oberst Josef Kolmer und Hauptmann Günter Polesny haben hierfür zusammengetragen und gesammelt, was vom Grenzschutz noch vorhanden war.

Beim Symposium selbst wurden vorrangig Themen wie "Grenzschutz und Bevölkerung“, "Feste Anlagen“ und "Ausbildung im Grenzjägerverband“ aufgearbeitet. Den Abschluß bildete die Teilnahme der ehemaligen Soldaten an der Angelobung der Rekruten des aktiven Jägerbataillons 15, das die Tradition der Grenzschützer von damals mitübernommen hat. Manch Auge wurde daher nass, als am Sportplatz in Rainbach i.M. die OÖ Militärmusik den Grenzjägermarsch spielte. Gesamt gesehen eine erfolgreiche Veranstaltung, die den Traditionserlaß des Bundesheeres mit der Zielsetzung "durch Tradition werden Vergangenheit und Gegenwart sowie die einzelnen Generationen miteinander verbunden“, mit Leben erfüllt.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die ehemaligen Grenzschützer in der Tilly-Kaserne Freistadt.

Die ehemaligen Grenzschützer in der Tilly-Kaserne Freistadt.

Historiker Dr. Etschmann und Dr. Speckner, Oberst Dr. Konecny.

Historiker Dr. Etschmann und Dr. Speckner, Oberst Dr. Konecny.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit