Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Internationales Militärseelsorgertreffen in Baden

Wien, 29. Jänner 1999  - In der Zeit vom 1. bis 5. Februar 1999 findet in Baden bei Wien, im Hotel Schloß Weikersdorf, die "10th Annual Chiefs of Chaplains Conference" statt. An dieser Tagung werden über 100 leitende Militärseelsorger aus insgesamt 33 Nationen teilnehmen. Es sind dies Vertreter der katholischen, der protestantischen und der orthodoxen Konfession sowie Angehörige der mosaischen und moslemischen Religion. Unter den Tagungsteilnehmern befinden sich auch 7 Militärbischöfe, 4 Oberrabbiner und 2 Imame. Die Konferenz steht unter dem Motto "Der Militärseelsorger als Lehrer". Die Eröffnung findet am 1. Februar 1999, um 1800 Uhr, statt.

Das Tagungsprogramm umfaßt verschiedene Themenbereiche wie etwa "Vermittlung von Werten, Hoffnung und Glauben über religiöse Trennlinien hinweg" oder "Ausbildung der Lehrer – Schulung und Unterstützung der Seelsorger". Der österreichische Beitrag wird "Die Seelsorge im Teamwork – Die Rolle des Laien" darstellen. Die Militärgeistlichen werden aber auch Gelegenheit haben sich über die konkrete Militärseelsorge, wie etwa bei den SFOR-Truppen in Bosnien, zu informieren. Eine wesentliche Funktion der Militärseelsorger ist insbesondere bei Auslandseinsätzen das Mitwirken bei der Truppenbetreuung.

Am Dienstag, dem 2. Februar 1999, um 1700 Uhr, wird Bundespräsident Dr. Thomas Klestil die Militärgeistlichen in seinen Amtsräumen empfangen. Erst kürzlich hat u.a. der Apostolische Nuntius in Österreich auf den Bezug zwischen Militär und Religion hingewiesen. Beim Neujahrsempfang des Diplomatischen Korps durch den Bundespräsidenten hat er dabei den offiziellen Beitrag des österreichischen Bundesheeres bei friedenserhaltenden Einsätzen in Krisengebieten hervorgehoben und betont,daß dies im Sinne jener Verantwortlichen der Nationen liegt, die bestrebt sind, an der Friedenserhaltung und der Verständigung zwischen den Völkern mitzuwirken.

Rückfragehinweis:

Der Militärgeneralvikar des Bundesheeres und der Leiter der katholischen Militärseelsorge Österreichs, Prälat Rudolf Schütz, steht im Zusammenhang mit der 10. Internationalen Tagung der Militärgeistlichen für allfällige Rückfragen zur Verfügung.

Vor Beginn der Konferenz: 01/5200 DW 28030 (Militärordinariat)

Während der Konferenz: 02252/483 01-643 oder 0676/332 27 01

(Konferenzbüro, Schloß Hotel Weikersdorf, Schloßgasse 9-11, Baden bei Wien)

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit