Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Hunderte Senioren pilgerten – Militärmusik spielte groß auf

Mariazell, 29. Juni 2005  - Die Basilika von Mariazell gilt als Inbegriff der Wallfahrt in Österreich. Viel österreichische und europäische Geschichte ist mit Mariazell verbunden. Die Basilika wurde im Jahr 1908 zu solcher erhoben und vereint äußerlich wie im Inneren die Baustile Gotik und Barock.

Die Basilika in Mariazell war von 21. bis 22. Juni 2005 das Ziel der Bundeswallfahrt des österreichischen Seniorenbundes. Rund 1.700 Pilger aus ganz Österreich nahmen an der Veranstaltung teil.

Der guten Verbindung von Organisator und Alt-Landeshauptmann Josef Ratzenböck zum Militärkommando Oberösterreich war es zu verdanken, dass die Militärmusik Oberösterreich die musikalische Umrahmung der Wallfahrt übernehmen konnte.

Unter Leitung von Kapellmeister Oberstleutnant Franz Bauer gaben die Musiker in Uniform ein Platzkonzert vor der Basilika zum Besten. Bischof Maximilian Aichern hielt im Anschluss die Messe, ehe die Militärmusik mit der Schubertmesse die Gäste begeisterte.

Neben Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer war auch Nationalratspräsident Dr. Andreas Khol, er gilt als designierter Obmann des Seniorenbundes, unter den Festrednern. Beide bedankten sich bei der Nachkriegsgeneration für die Aufbauarbeit in Österreich.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Soldat der Militärmusik OÖ vor der Basilika im Mariazell.

Soldat der Militärmusik OÖ vor der Basilika im Mariazell.

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer mit Oberstleutnant Franz Bauer von der Militärmusik OÖ.

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer mit Oberstleutnant Franz Bauer von der Militärmusik OÖ.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit