Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

50 Jahre Heeres-Munitionsanstalt Stadl-Paura - 50 Jahre Sicherheit

Stadl Paura, 04. Juli 2005  - Nach Abschluß des Staatsvertrages 1955 wurden verschiedene Objekte der ehemaligen "Haupt-Luft-Munitionsanstalt“ der deutschen Wehrmacht dem damals neu aufgestellten Bundesheer übergeben und die heutige Heeres-Munitionsanstalt Stadl-Paura gegründet.

Grund genug, dieses Jubiläum in einem Festakt würdig zu feiern. Bei seiner Ansprache berichtete der damalige Bürgermeister von Stadl-Paura, Sepp Habel, über die Entstehung der Heeres-Munitionsanstalt. Der noch sehr rüstige, knapp 90-jährige Ex-Bürgermeister ist der Vater des heutigen Kommandanten, Oberst Hans Joachim Habel.

Der Kommandant Einsatzunterstützung, Generalmajor Bernhard Bair, würdigte die besonderen Leistungen von Oberst Hans Joachim Habel, der seit 1973 in der Munitionsanstalt tätig ist und diese seit 1996 als Kommandant befehligt.

Besonders hervorzuheben sind die strengen Sicherheitsbestimmungen in der Anstalt, die in Verbindung mit den gewissenhaften Mitarbeitern dafür verantwortlich sind, dass es in den 50 Jahren keinen einzigen (!) Munitionsunfall gab.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Oberst Habel, Generalmajor Bair und Brigadier Gehart beim Festakt.

Oberst Habel, Generalmajor Bair und Brigadier Gehart beim Festakt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit