Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Verstärkung aus dem Osten rollt an

3. Panzergrenadierbrigade entsendet 600 Soldaten

Mautern/Allentsteig/Horn/Weitra, 26. August 2005  - Nach eingehender Schadensfeststellung durch die Behörden vor Ort für den Raum Tirol liegen neuerliche Assistenzanforderungen vor, die eine Verstärkung der eingesetzten Kräfte erfordern.

Die 3. Panzergrenadierbrigade formierte ein Assistenzbataillon mit insgesamt 600 Soldaten. Unter der Führung des Kommandanten des Panzerartilleriebataillon 3, Oberstleutnant Franz Langthaler, setzten sich diese Kräfte aus den Garnisonen Allentsteig, Horn und Weitra um 14:00 Uhr Richtung Tirol in Marsch.

In den momentanen Hauptkatastrophengebieten in Tirol und Vorarlberg ist die unmittelbare Gefährdung der Bevölkerung mit Masse vorbei. Die Hilfeleistung bei den Aufräumungsarbeiten und der Herstellung der Infrastruktur wird durch die niederösterreichischen Soldaten der 3. Panzergrenadierbrigade von den Ortschaften Kufstein, St. Johann in Tirol und Landeck aus erfolgen.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Kommandant des Assistenzbataillons ist Oberstleutnant Franz Langthaler.

Kommandant des Assistenzbataillons ist Oberstleutnant Franz Langthaler.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit