Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ehrung für steirische Hochwasser-Helfer

Graz, 27. September 2005  - Rund 520 steirische und Kärntner Soldaten standen nach den starken Regenfällen von 22. August bis Mitte September in der Steiermark im Katastropheneinsatz. Nach ihrer Verabschiedung aus den betroffenen Gebieten und dem Dank der Gemeinden und des Landes Steiermark stand heute die nächste Ehrung der Helfer an.

Verteidigungsminister Günter Platter hatte ca. 100 der ehemaligen Helfer nach Graz geladen, um ihnen die Einsatzmedaille des Bundesheeres zu verleihen. Unter den zahlreichen Gästen konnten am Mariahilferplatz auch Landeshauptmann Waltraud Klasnic, der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl sowie einige vom Hochwasser betroffene Bezirkshauptleute und Bürgermeister begrüßt werden.

Verdiente Soldaten

Die geehrten Hilfskräfte: 30 Soldaten des Militärkommandos Steiermark - sie hatten die Grazer Berufsfeuerwehr beim Auspumpen von Kellern und beim Errichten von Sandsackbarrieren unterstützt. In Schwanberg (Bezirk Deutschlandsberg) standen rund 60 Pioniere aus Leibnitz sowie 40 Soldaten des Straßer Jägerbataillons 17 im Hochwassereinsatz, sie beseitigten Verklausungen entlang der Sulm und halfen beim Ausräumen vermurter und verschlammter Häuser in Eibiswald.

In Stubenberg wurde ebenfalls durch Pioniere aus Leibnitz eine so genannte "Bailey-Brücke" über die Feistritz errichtet und dadurch ein von der Außenwelt abgeschnittenes Gehöft wieder zugänglich gemacht.

Hilfe für Gasen

Der größte Einsatz wurde jedoch in der am schwersten betroffenen Region rund um die Ortschaft Gasen im Bezirk Weiz geleistet. Hier wurden zuerst rund 240 Soldaten des Jägerbataillons 18 aus St. Michael und anschließend 150 Pioniere aus Villach und Graz benötigt.

Im Zuge dieser Assistenzleistung des Bundesheeres in der Steiermark wurden in 2.750 Mannarbeitstagen mehr als 26.000 Mannstunden geleistet und schweres Pioniergerät in der Gesamtdauer von 140 Arbeitsstunden eingesetzt, um den Opfern des Hochwassers zu helfen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Die lange Liste der Gratulanten: Verteidigungsminister Platter verlieh die Medaillen ebenso ...

Die lange Liste der Gratulanten: Verteidigungsminister Platter verlieh die Medaillen ebenso ...

... wie Landeshauptmann Waltraud Klasnic ...

... wie Landeshauptmann Waltraud Klasnic ...

... Generalleutnant Entacher, der Kommandant der Landstreitkräfte ...

... Generalleutnant Entacher, der Kommandant der Landstreitkräfte ...

... und Generalmajor Winkelmayer, Militärkommandant von Steiermark.

... und Generalmajor Winkelmayer, Militärkommandant von Steiermark.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit