Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Happy Birthday, Bundesheer!" - Volksfest am Nationalfeiertag

Wien, 26. Oktober 2005  - Zu einem Volksfest der Superlative wurde der Nationalfeiertag im Jubiläumsjahr. Das Bundesheer hatte eingeladen, gemeinsam den 50. Geburtstag der Armee zu feiern, und Hunderttausende kamen in die Wiener Innenstadt. Schon in den Morgenstunden herrschte dichtes Gedränge am Heldenplatz. Zu Mittag meldete die Stadt Wien den 500.000sten Besucher. Und dies obwohl der Höhepunkt des Tages noch bevorstand: Die erste Militärparade seit zehn Jahren.

Jubiläums-Parade

Pünktlich um 14.35 Uhr leitet das Dröhnen der Hubschrauber-Motoren dann den Aufmarsch ein. 100 Luftfahrzeuge - Helikopter, Jets und Transportmaschinen - ließen ganz Wien in den Himmel blicken. Als Premiere flogen vier Eurofighter in Formation über die Bundeshauptstadt. Aber auch zu ebener Erde zeigte das Bundesheer, was es zu bieten hat. Mehr als 4.000 Soldaten, 480 Fahrzeuge und 180 Panzer defilierten vor den Ehrengästen um Bundespräsident Fischer und Kanzler Schüssel die Ringstraße entlang.

Leistungsschau

Am Heldenplatz und Rathausplatz hatten die Soldaten den ganzen Tag über alle Hände voll zu tun, um die Fragen der Besucher zu beantworten. Die absoluten Highlights: Eurofighter-Modell, "Black Hawk"-Helikopter und "Leopard"-Kampfpanzer. Und während die einen Panzer aus der Vergangenheit des Heeres bestaunten oder einen letzten Blick auf den Draken warfen, sahen andere die Vorführung der WEGA-Polizisten, Heeressportler in Action oder amüsierten sich bei der Heeres-Modeschau vor dem Rathaus.

Riesen-Trubel in Wien: Das Heer lud zum Jubiläumsfest.

Riesen-Trubel in Wien: Das Heer lud zum Jubiläumsfest.

Schon am Vormittag stürzten sich Tausende auf Eurofighter, 'Black Hawk' und Co.

Schon am Vormittag stürzten sich Tausende auf Eurofighter, 'Black Hawk' und Co.

Absoluter Höhepunkt: Die Parade über die Ringstraße.

Absoluter Höhepunkt: Die Parade über die Ringstraße.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit