Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Jahresempfang der Kärntner Soldaten

Klagenfurt, 14. November 2005  - Anlässlich des sechsten Jahresempfanges der Kärntner Soldaten am 10. November in der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne wurde aus dem Kreis der Geladenen - rund 350 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben - einer ausgezeichnet: Landesamtsdirektor Dr. Reinhard Sladko wurde aufgrund seines großen und vielseitigen Engagements für das Österreichische Bundesheer zum "Wehrpolitischen Kärntner des Jahres 2005" ausgezeichnet.

Persönlichkeit und Gründungsvater der Partnerschaft

Oberstleutnant Arno Kronhofer in seiner Laudatio: "Er ist eine Persönlichkeit, die in Kärnten hohes Ansehen genießt. Auf seine Unterstützung können wir Kärntner Soldaten bereits seit Jahren zählen. Was augenscheinlich ist, ist die unbürokratische, friktionslose und unterstützende Zusammenarbeit mit ihm und seinem Team. Der Auszuzeichnende ist auch einer der Gründungsväter der Partnerschaft zwischen dem Land Kärnten und dem Militärkommando vor nunmehr mehr als vier Jahren. Diese gelebte Partnerschaft ist ein Synonym für gegenseitige Unterstützungen, Synergien und Freundschaften geworden."

Sladko drückte im Namen seines gesamten Teams seine Freude über die hohe Auszeichnung aus und unterstrich seine Verbundenheit zum Österreichischen Bundesheer.

Jubiläumsjahr im Zeichen umfassender Veränderungen

Gastgeber Generalmajor Gerd Ebner bezeichnete die Auszeichnung des höchsten Landesbeamten als ein ehrliches und respektvolles Dankeschön. Er nützte aber auch die Gelegenheit und ging in seiner Festansprache auf die Heeresreform ein. "Das Jubiläumsjahr 2005 ist für uns ein Jahr umfassender Veränderungen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit der Bundesheerreform 2010 ein schlankeres, effizienteres und professionelleres Heer zu bilden", sagte Ebner.

Weiters wies er darauf hin, dass mit der Änderung der Unterstellungsverhältnisse bei den Brigaden mit 1. Oktober 2005 bereits die ersten Reformschritte zur Einnahme der Zielstruktur des Bundesheeres bis zum Jahr 2010 eingeleitet wurden.

Italienische Köstlichkeiten, tolle Musik und zahlreiche Gäste

Auch heuer konnten Kameraden aus Italien begrüßt werden. Oberstleutnant Dr. Virgilio Pezzelato, Präsident des italienisch-österreichischen Freundschaftskomitees, brachte Novello-Wein und Maroni aus seiner Heimat mit. Die Zubereitung der Maroni am offenen Feuer ließen sich seine Landsleute nicht nehmen. Der Andrang zu den italienischen Köstlichkeiten war enorm. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang von der Militärmusik Kärnten unter der Leitung von Oberst Sigismund Seidl. Als Verstärkung holte sich die Militärmusik die Gesangslehrerin an der Musikuni Graz, Ulrike Finder, die mit ihrer einzigartigen Stimme für Furore sorgte.

Unter den Gästen wurden gesichtet: LH-Stellvertreter Dr. Martin Strutz, Landtagspräsident Jörg Freunschlag, Landesrätin Dr. Gaby Schaunig-Kanduth, Bundesratspräsident Peter Mitterer, die LAbg. Raimund Grilc, Johann Gallo, die Bürgermeister Gerhard Mock und Harald Scheucher, Generalvikar Gerhard Kalidz, Superintendent Manfred Sauer, Sicherheitsdirektor Dr. Albert Slamanig und Landespolizeikommandant Generalmajor Wolfgang Rauchegger, Honorarkonsul Sepp Prugger, Dr. Horst Schumi und viele andere mehr.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Gastgeber Generalmajor Ebner begrüßte alle Gäste mit Handschlag.

Gastgeber Generalmajor Ebner begrüßte alle Gäste mit Handschlag.

Zahlreiche Besucher folgten der Einladung in die Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne.

Zahlreiche Besucher folgten der Einladung in die Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne.

Vom Militärkommando ausgezeichnet: Reinhard Sladko mit Gattin Ingrid (r.), Gastsängerin Ulrike Finder und Militärkommandant Ebner.

Vom Militärkommando ausgezeichnet: Reinhard Sladko mit Gattin Ingrid (r.), Gastsängerin Ulrike Finder und Militärkommandant Ebner.

Die italienischen Köstlichkeiten waren ein absoluter Hit.

Die italienischen Köstlichkeiten waren ein absoluter Hit.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit