Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bosnien: Bundesheer übernimmt Kommando über EU-Task-Force

Tuzla, 30. November 2005  - Unter der Führung von Brigadier Karl Pronhagl übernimmt das Österreichische Bundesheer erstmals das Kommando über einen internationalen Militärverband. Ein Jahr lang leitet der 43-jährige Niederösterreicher die Task Force Nord, eine der drei Task Forces der EU in Bosnien-Herzegowina. Dort unterstehen ihm rund 1.650 Soldaten aus 13 Nationen. Pronhagl löst den finnischen Brigadegeneral Mika Peltonen ab.

Das Bundesheer ist zurzeit mit 300 Soldaten an der Mission EUFOR-ALTHEA beteiligt. Bereits zuvor waren österreichische Soldaten im Rahmen der NATO-geführten IFOR- und SFOR-Einsätze in Bosnien-Herzegowina. Trotz der Präsenz von insgesamt 7.000 Peacekeepern ist die Lage in dem krisengeschüttelten Land nach wie vor problematisch.

Sicherheit und Wiederaufbau

"Unsere Grundaufgabe wird es sein, am Wiederaufbau des zivilen und politischen Lebens mitzuwirken, die Sicherheit zu stabilisieren, sichtbar zu sein und im Fall einer Eskalation einzuschreiten", erklärt Brigadier Pronhagl die Herausforderungen, die auf ihn und seine Soldaten warten. Die EUFOR-Kräfte beobachten die Volksgruppen und helfen beim Aufbau des Landes.

Um die Kriminalität und den Schmuggel einzudämmen, führen die Soldaten auch Personen- und Fahrzeugkontrollen durch. In Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden durchsuchen sie Häuser von Verdächtigen und überwachen die Grenzen, vor allem jene zu Serbien. Pronhagl: "Schwerpunkt des österreichischen Kommandos wird es sein, den lokalen Behörden die Verantwortung zu übergeben".

Anerkennung und Verantwortung

Verteidigungsminister Günther Platter sprach in seiner Rede anlässlich der Kommandoübernahme von einer "großen Verantwortung, die Herrn Brigadier Pronhagl auf die Schultern gelegt wird." Er, Platter, betrachte dies auch als Anerkennung der internationalen Gemeinschaft für die bisherige Tätigkeit österreichischer Soldaten.

In Österreich kommandiert Brigadier Karl Pronhagl die 3. Panzergrenadierbrigade, den größten Kampfverband des Bundesheeres.

Brigadier Pronhagl bei der offiziellen Übernahme der Task Force Nord.

Brigadier Pronhagl bei der offiziellen Übernahme der Task Force Nord.

V.l.: Minister Platter, Brigadegeneral Mika Peltonen, Pronhagl, EUFOR-Kommandant Major General David Leakey.

V.l.: Minister Platter, Brigadegeneral Mika Peltonen, Pronhagl, EUFOR-Kommandant Major General David Leakey.

Infografik: Die Gliederung der Friedenstruppen in Bosnien-Herzegowina.

Infografik: Die Gliederung der Friedenstruppen in Bosnien-Herzegowina.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit