Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neujahrsempfang der 3. Panzergrenadierbrigade

Oberstleutnant Franz Langthaler: "2005 war das Jahr der Einsätze!"

Mautern a.d. Donau, 12. Jänner 2006  - 2005 war für die 3. Panzergrenadierbrigade ein Jahr der Einsätze - sowohl im Inland, als auch im Ausland. Bei allen Einsätzen des Bundesheeres stellten bzw. stellen Soldaten der Dritten zahlenmäßig einen wesentlichen Anteil“, erklärte heute Oberstleutnant Franz Langthaler anlässlich des Neujahrsempfanges der Brigade in der Römerhalle in Mautern a.d. Donau. Langthaler ist stellvertretender Kommandant der 3. Panzergrenadierbrigade und derzeit mit der Führung betraut. An dem Empfang nahmen über 350 Gäste teil, darunter auch zahlreiche Spitzenrepräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Bundesheer. Die 3. Panzergrenadierbrigade ist der größte und leistungsfähigste Verband des Österreichischen Bundesheeres.

Auslandsorientierung

"Zwei der drei größten österreichischen Bundesheer-Kontingente, nämlich im Kosovo und in Bosnien, werden derzeit von Offizieren der Dritten geführt. Dies ist ein klares Zeichen für die Auslandsorientierung von Soldaten aller Ebenen innerhalb der Brigade“, sagte Langthaler. Und mit 1. Dezember 2005 hat mit dem Kommandanten der 3. Panzergrenadierbrigade, Brigadier Karl Pronhagl, auch erstmals in der Geschichte des Bundesheeres ein Österreicher das Kommando über eine multinationale Brigade im Auslandseinsatz übernommen. Pronhagl führt die EUFOR/ALTHEA-Mission in Bosnien. "Und gerade in Zeiten der österreichischen EU-Präsidentschaft hat dieses Engagement natürlich auch eine wesentliche politische Dimension“, so Langthaler.

Neue Perspektiven

"Veränderung ist nicht immer leicht, aber sie ist auch notwendig“, sagte Langthaler zur neuen Struktur der Brigade als Folge der Bundesheerreform. "Es ist unsere Verpflichtung, unseren neuen Bataillonen rasch eine militärische Heimat zu geben. Und natürlich werden wir jenen Soldaten, die konkret von Schließungen betroffen sind, Perspektiven in Form von neuen, wichtigen Aufgaben geben.“ Die Dritte blicke mit Optimismus in die Zukunft, "lassen Sie uns deshalb mit Freude und Motivation in das noch junge Jahr 2006 starten“.

"Wir, die 3. Panzergrenadierbrigade, messen uns an den erfolgreichen Einsätzen im In- und Ausland. Unser 'Aktienkurs’, wenn Sie so wollen, ist die Sicherheit unserer Mitbürger, der Schutz und die Hilfe für Menschen, die schuldlos in enorme Not geraten sind. Und auf diesem Aktienmarkt steigt unser Kurs stetig und rasant“, sagte Langthaler abschließend.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Stelldichein in Mautern: Die regionale Prominenz...

Stelldichein in Mautern: Die regionale Prominenz...

...unterhielt sich beim Smalltalk bestens.

...unterhielt sich beim Smalltalk bestens.

Generalleutnant Entacher im Kreise ehemaliger Brigadestabsmitglieder.

Generalleutnant Entacher im Kreise ehemaliger Brigadestabsmitglieder.

Der Kommandant der Landstreitkräfte zeichnet Oberstleutnant Franz Langthaler mit dem Wehrdienstzeichen 1 Klasse aus und gratuliert zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Der Kommandant der Landstreitkräfte zeichnet Oberstleutnant Franz Langthaler mit dem Wehrdienstzeichen 1 Klasse aus und gratuliert zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit