Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heeressportler vollenden Österreichs erfolgreichsten Olympia-Tag

Turin, 20. Februar 2006  - Am laufenden Band kann sich das österreichische Team in Italien über Medaillen freuen. Auch heute, Montag, gab's von den ÖOC-Athleten wieder eine Erfolgsmeldung. Die heimischen Schispringer sicherten sich im Teambewerb auf der Großschanze den ersten Platz.

Maßgeblich beteiligt an dem Triumph war einmal mehr das Österreichische Bundesheer, denn mit den Korporälen Andreas Kofler und Martin Koch sprangen auch zwei Heeressportler zu Gold. Der Rest des Teams: Andreas Widhölzl und Thomas Morgenstern.

Mit 984 Punkten verwiesen die Österreicher in Pragelato das finnische Team (976,6 Punkte) und die Norweger (950,1) auf die Ränge. Die Springer holten die siebente Goldmedaille für Österreich und vollendeten damit einen neuen rot-weiß-roten Olympia-Rekord: Mit drei Gold- und zwei Bronzemedaillen ist der 20. Februar 2006 der bislang erfolgreichste Tag in der österreichischen Olympia-Geschichte.

Nachdem Korporal Andreas Kofler am Samstag bereits Silber im Einzelspringen geholt hatte, freute sich auch Verteidigungsminister Günther Platter über die neuerliche Spitzenleistung: "Ich gratuliere unseren erfolgreichen Heeressportlern und der ganzen Mannschaft zu diesem einmaligen Ergebnis."

Korporal Martin Koch und der Rest des Teams schrieben mit ihrem Sieg österreichische Sport-Geschichte.

Korporal Martin Koch und der Rest des Teams schrieben mit ihrem Sieg österreichische Sport-Geschichte.

Korporal Andreas Kofler: Erst Silber im Einzel, jetzt Gold mit der Mannschaft.

Korporal Andreas Kofler: Erst Silber im Einzel, jetzt Gold mit der Mannschaft.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit