Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Treffen der Verteidigungsminister geht zu Ende

Innsbruck, 07. März 2006  - "Wir hatten intensive und befruchtende Gespräche", sagte Ratsvorsitzender Günther Platter heute zum Abschluss des EU- Verteidigungsministertreffens in Innsbruck. "Gemeinsam haben wir die Planungen für eine erfolgreiche Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik vorangetrieben. Unseren Weg für ein sicheres, stabiles und vor allem friedliches Europa setzen wir geschlossen und selbstbewusst gemeinsam fort."

"Voll im Zeitplan"

Am Programm standen heute Arbeitssitzungen zur Weiterentwicklung der militärischen Fähigkeiten der EU und zum Kongo. Österreich ist bereit, bis zu zehn Stabsoffiziere nach Afrika zu entsenden. Die Weiterentwicklung der militärischen Fähigkeiten sei bereits weit fortgeschritten, so Platter. "Wir befinden uns hier voll im Zeitplan. Auch bei den EU-Gefechtsverbänden sind wir gut unterwegs, mit Jänner 2007 sind sie voll operationsfähig."

Rascher und effizienter

"Unser Ziel ist es, bei Krisen die Reaktion der EU rascher und effizienter zu gestalten", erklärte der Ratsvorsitzende. Beim Treffen in Innsbruck hätten die Verteidigungsminister bereits viel für die Sicherheit der Europäischen Union erreicht. Die Gespräche seien zukunftsorientiert gewesen.

Info für Amtskollegen

Im Anschluss an das Verteidigungsministertreffen will Platter seine Amtskollegen aus der Türkei, aus der Früheren Jugoslawischen Republik Mazedonien, aus Kroatien, Island und Norwegen über die Ergebnisse der Gespräche informieren. An dieser Sitzung nehmen auch Javier Solana und Platters Nachfolger als Ratsvorsitzender, Finnlands Verteidigungsminister Seppo Kääriäinen, teil.

Ende März wird Platter die Verteidigungsminister in Albanien, Serbien-Montenegro und Bosnien-Herzegowina über die aktuellen Entwicklungen der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik informieren.

Platter: "Militärische Fähigkeiten der EU bereits weit fortgeschritten." Rechts: Javier Solana.

Platter: "Militärische Fähigkeiten der EU bereits weit fortgeschritten." Rechts: Javier Solana.

Informelles Treffen in Innsbruck: Gemeinsamer Weg für ein sicheres, stabiles und vor friedliches Europa.

Informelles Treffen in Innsbruck: Gemeinsamer Weg für ein sicheres, stabiles und vor friedliches Europa.

Günther Platter im Gespräch mit NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer.

Günther Platter im Gespräch mit NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit