Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neues Wohnen im Bundesheer

Linz, 27. März 2006  - "Housing Modell 2010" heißt das neue Wohnprojekt des Österreichischen Bundesheeres. Als Teil einer umfassenden Personalbetreuung entsteht zurzeit ein flexibles und an die Bedürfnisse der Soldaten und Zivilbediensteten angepasstes Modell zur Wohnversorgung für das Bundesheer der Zukunft.

Zeitgemäßes Wohnen

Das Projekt umfasst dabei nicht nur eine zeitgemäße Unterbringung der Soldaten in den Kasernen, sondern bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, preisgünstige Appartements und Wohnungen zu mieten. Die ersten nagelneuen Heime übergab Verteidigungsminister Günther Platter heute in Linz an die zukünftigen Mieter.

Mobiliät und Lebensqualität

Dort, in der Anastasius Grün-Straße, entstehen 35 Wohnungen, die ersten 20 sind jetzt bezugsfertig. Vergeben werden die 44 bis 73 m² großen Unterkünfte bevorzugt an Soldaten der Kräfte für internationale Operationen (KIOP). "Ich bin davon überzeugt, dass dieses Projekt einen Beitrag zur Förderung der Mobiliät und Steigerung der Lebensqualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leistet", freute sich Minister Platter bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

"Die Reform greift"

Platter weiter: "Die Reform greift und das Bundesheer entwickelt sich zu einer modernen Organisation, welche nicht nur in der Lage ist, ihre Aufgaben im Rahmen der ESVP professionell zu erfüllen, sondern auch soziale Verantwortung übernimmt."

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit