Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Fernmeldetruppenschule und Breitenfurt sind Partner

Wien/Breitenfurt, 06. April 2006  - Schon seit Jahrzehnten kooperiert die Fernmeldetruppenschule des Österreichischen Bundesheers mit der Marktgemeinde Breitenfurt. Für die Soldaten ist diese Partnerschaft besonders wichtig, denn in dem weitläufigen Gemeindegebiet direkt am südwestlichen Stadtrand von Wien finden die Fernmelder genügend Platz für das Training im freien Gelände. Eine Möglichkeit, die sich in der Hauptstadt nicht bietet.

Wilde Ehe

Rund um diese Übungstätigkeiten sind mittlerweile viele gemeinsame Veranstaltungen mit der Gemeinde entstanden. So verfolgen Bürger und Soldaten zusammen Umweltaktivitäten, verbreiten Wehrdienstinformationen und veranstalten die jährlichen Ferienspiele.

Doch wie in vielen wilden Ehen kam auch in diesem Fall mit der Zeit der Wunsch auf, die gegenseitige Verbundenheit durch ein sichtbares Symbol auszudrücken. Das Ergebnis: Breitenfurt stiftete der Bundesheerschule ein Fahnenband, das diese von nun an bei jedem feierlichen Anlass mit sich trägt.

Fest

Gefeiert wurde die jetzt offizielle Freundschaft mit einem Fest in Breitenfurt. Das Bundesheer präsentierte sich in einer Geräteschau und brachte auch die beliebten Gulasch-Kanonen mit. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden außerdem 50 neue Rekruten der Schule angelobt.

Die Fernmeldetruppenschule ist die Kaderschmiede für alle Fernmeldebelange des Bundesheeres. Jährlich besuchen rund 460 Kursteilnehmer die Schule, wo sie in ca. 65 Lehrveranstaltungen ausgebildet werden. Zusätzlich rücken in die Starhemberg-Kaserne jährlich an die 100 Grundwehrdiener ein.

Schulkommandant Brigadier Reiner Kubiska und Bürgermeister Ernst Herzig montieren das Fahnenband.

Schulkommandant Brigadier Reiner Kubiska und Bürgermeister Ernst Herzig montieren das Fahnenband.

An der Geräteschau des Heers hatte Breitenfurts Nachwuchs seinen Spaß.

An der Geräteschau des Heers hatte Breitenfurts Nachwuchs seinen Spaß.

Schon seit längerem beteiligen sich die Fernmelder des Bundesheers an den Ferienspielen der Gemeinde.

Schon seit längerem beteiligen sich die Fernmelder des Bundesheers an den Ferienspielen der Gemeinde.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit