Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Soldatenwallfahrt nach Lourdes

Lourdes, 21. Mai 2006  - Auch 2006 nahmen wieder Soldaten und zivile Ressortangehörige aus ganz Österreich die Einladung von Militärbischof Christian Werner an, ihm von 18. bis 21. Mai in den französischen Wallfahrtsort Lourdes zu folgen. Mit 680 Pilgern zählte Österreich zu den Teilnehmer stärksten Nationen dieser Wallfahrt. Allein die Garde ermunterte mit ca. 90 Mann nahezu eine komplette Kompanie zum Mitfahren. Insgesamt treffen sich jedes Jahr etwa 20.000 Soldaten aus 35 Nationen in Lourdes.

Die jährlich vom Militärordinariat organisierte Reise verfolgt das Ziel, österreichische Soldaten aus unterschiedlichen Verbänden mit Soldaten aus anderen Ländern zum traditionellen Fest der Kulturen, Traditionen und des Friedens zusammenzuführen.

Anreise mit "Bundesheer-Lok"

Die Anreise der österreichischen Delegation erfolgte mit dem Zug, mit Bus oder im Flugzeug. Für die Zugreisenden aus Wien begann die Fahrt bereits mit einem Highlight: Ihr Zug wurde von der ÖBB-Sonder-Lok "50 Jahre Bundesheer" gezogen. Nach der Ankunft in Lourdes bezogen 250 Österreicher gemeinsam mit 1.400 Kameraden befreundeter Armeen das Camp Militaire. Dieses Zeltlager wurde mit tatkräftiger Unterstützung von Pionieren aus Wien und Niederösterreich errichtet.

Militärbischof Werner bedankte sich dafür besonders bei Vizeleutnant Himmelreich, unter dessen Führung die Pioniere seit mittlerweile zehn Jahren das Lager gemeinsam mit deutschen und französischen Soldaten aufbauen und betreuen.

Militärmusik Kärnten sorgt für Begeisterung

Zu Begeisterungsstürmen bei österreichischen und internationalen Pilgern führten die Einsätze der mitgereisten Militärmusik Kärnten. Sie sorgte nicht nur bei liturgischen Feiern für Stimmung, sondern fand auch bei Platzkonzerten und bei ihren Märschen durch die engen und überfüllten Gassen von Lourdes immer den richtigen Ton.

Günther Platter besucht Soldatenpilger

Eine besondere Anerkennung erfuhr die Militärseelsorge und die Soldatenwallfahrt durch den Besuch von Verteidigungsminister Günther Platter am Abschlusstag der Pilgerreise. Nach einem Treffen mit Ministerkollegen (u.a. aus Frankreich, Kroatien und Tschechien) suchte Platter im Zeltlager das persönliche Gespräch mit österreichischen Soldaten.

680 Österreicher beteiligten sich dieses Jahr an der Soldatenwallfahrt.

680 Österreicher beteiligten sich dieses Jahr an der Soldatenwallfahrt.

Die internationale Eröffnungsfeier.

Die internationale Eröffnungsfeier.

Militärbischof Werner feiert die heilige Messe vor der Grotte von Lourdes.

Militärbischof Werner feiert die heilige Messe vor der Grotte von Lourdes.

Werner begrüßt Minister Günther Platter.

Werner begrüßt Minister Günther Platter.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit