Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die neuen Top-Manager im Streitkräfteführungskommando

Wien, 15. Juni 2006  - Die Abteilungsleiter des neuen Streitkräfteführungskommandos hat Verteidigungsminister Günther Platter am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt; sie werden die Schlüsselstellen in der neuen Heeresstruktur darstellen. "Diese Experten sind erfahrene, zukunftsorientierte Offiziere, sie sind die Zukunft für unser modernes Bundesheer", erklärte der Minister. Mit den nun getroffenen Personalentscheidungen ist die Operationsfähigkeit des Kommandos mit 1. September 2006 sichergestellt.

Schlüsselstellen

Oberst des Generalstabsdienstes Gerhard Christiner wird die Bereiche Einsatzvorbereitung und Einsatzplanung leiten. Als derzeitiger Chef des Stabes im Kommando Internationale Einsätze verfügt Christiner über umfangreiche Erfahrungen bei der Durchführung von Operationen.

Brigadier Karl Gruber wird Leiter des "Teilstabs Luft". Seit 1999 ist er Kommandant der Luftraumüberwachung.

Brigadier Gregor Hödl wird den Bereich Logistik führen. Er managt seit 2002 die Logistik im Kommando Landstreitkräfte, schon zuvor war er für diesen Bereich im Korpskommando II verantwortlich.

Information und Kommunikation

Oberstleutnant Heinrich Krispler trägt künftig die Verantwortung über die Informations- und Kommunikationstechnologie im Streitkräfteführungskommando. Krispler studierte Informatikmanagement und brachte seine technische Expertise auch im Rahmen der Bundesheerreform ein.

Den Personalbereich wird Brigadier Reinhard Lirk leiten. Lirk ist derzeit im Kommando Landstreitkräfte eingesetzt und dort für die Personalangelegenheiten von rund 12.500 Bediensteten zuständig.

Den Budgetbereich übernimmt Oberst Tassilo Pawlowski, derzeit Personalleiter beim UN-Einsatz am Golan. Seit 2002 leitet der ausgebildete Jurist die Intendanzabteilung beim Militärkommando Salzburg.

Ausbildung

Brigadier Karl Pernitsch führt den Bereich Ausbildung im Streitkräfteführungskommando. In seiner Laufbahn war Pernitsch unter anderem Institutsleiter für Offiziersausbildung an der Theresianischen Militärakademie und wurde als Kommandant des ersten österreichischen KFOR-Kontingents im Kosovo eingesetzt.

Für die Führung laufender Einsätze wird Brigadier Günter Ruderstaller zuständig sein. Seit 2002 leitet er im Kommando Internationale Einsätze diesen Teilbereich. Ruderstaller verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei multinationalen Einsatzplanungen und war 1997-1998 Bataillonskommandant auf den Golanhöhen.

Kommandoführung

Bereits im vergangenen Dezember hatte Platter die Führung des Kommandos bestellt. Streitkräftekommandant ist Generalmajor Günter Höfler, Brigadier Dieter Heidecker ist als sein Stellvertreter eingesetzt. Chef des Stabes im neuen Streitkräfteführungskommando ist Brigadier Dietmar Franzisci.

Platter mit der neuen Führungsriege: 'Experten sind die Zukunft für unser modernes Bundesheer'.

Platter mit der neuen Führungsriege: 'Experten sind die Zukunft für unser modernes Bundesheer'.

Brigadier Karl Gruber leitet den 'Teilstab Luft', bisher war er Kommandant der Luftraumüberwachung.

Brigadier Karl Gruber leitet den 'Teilstab Luft', bisher war er Kommandant der Luftraumüberwachung.

Oberstleutnant Heinrich Krispler wird Technologie-Chef im neuen Kommando.

Oberstleutnant Heinrich Krispler wird Technologie-Chef im neuen Kommando.

Brigadier Reinhard Lirk übernimmt die Personalverwaltung.

Brigadier Reinhard Lirk übernimmt die Personalverwaltung.

Und Brigadier Karl Pernitsch soll die Ausbildung koordinieren.

Und Brigadier Karl Pernitsch soll die Ausbildung koordinieren.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit