Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

3. Panzergrenadierbrigade übt in Tschechien

Libava (Tschechien), 21. Juni 2006  - Das seit dem Vorjahr der 3. Panzergrenadierbrigade unterstellte Jägerbataillon 19 aus Güssing nimmt seit 19. Juni an einer internationalen Übung auf dem tschechischen Übungsplatz in Libava teil. Die Vorbereitung auf den bestehenden Kosovo-Einsatz des 71. mechanisierten Bataillons der tschechischen Streitkräfte wird durch die österreichischen Jäger und ihre Radpanzer "Pandur" unterstützt.

Training

Das Übungsszenario orientiert sich an den Aufgaben im internationalen friedensunterstützenden Einsatz. Das Schwergewicht liegt auf dem Schutz von Transporten und Grenzabschnitten, dem Errichten und Betreiben von Kontroll- und Beobachtungspunkten, sowie auf der Durchführung von Patrouillen. Ein besonderes Training schult die Soldaten im richtigen Verhalten bei Minengefahr.

Chef zu Besuch

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen der 3. Panzergrenadierbrigade und der 7. Mechanisierten Brigade besuchte Brigadier Karl Pronhagl am 21. Juni seine Truppen bei der gemeinsamen Übung. Er konnte sich von der hohen Qualität der Zusammenarbeit überzeugen und war gerade von der Professionalität bei der Lösung von Aufgabenstellungen beeindruckt.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Ein Güssinger Soldat im Gespräch mit tschechischen Kameraden.

Ein Güssinger Soldat im Gespräch mit tschechischen Kameraden.

Brigadekommandant Pronhagl (2.v.r.) besuchte seine Soldaten während der Übung.

Brigadekommandant Pronhagl (2.v.r.) besuchte seine Soldaten während der Übung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit