Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer beendet Hilfseinsatz in Graz-Umgebung

Fernitz, 06. Juli 2006  - Bis zu 30 Mann der Pionierkompanie Leibnitz standen seit Montag nach den schweren Unwettern der letzten Woche im Assistenzeinsatz im Bezirk Graz-Umgebung. Betroffen waren die Gemeinden Fernitz, Hausmannstätten und Gössendorf, wo Sturm und Regen mehre Hektar Wald zerstörten.

Verklausungen

In insgesamt 936 Arbeitsstunden befreiten die Soldaten aus Leibnitz, unter ihrem Kommandanten Offiziersstellvertreter Albert Kraus den Ferbersbach und Grambach von Verklausungen, die durch umgestürzte Bäume und Treibgut entstanden sind.

Risiko für Fernitz

Die Aufräumarbeiten waren dringend notwendig, da es bei weiteren Regenfällen zu einem rapiden Ansteigen des Wasserstandes gekommen wäre, und Hochwasser damit die Ortschaft Fernitz mit beinahe 3.000 Einwohner bedroht hätte.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Bis zu 30 Soldaten der Pionierkompanie aus Leibnitz...

Bis zu 30 Soldaten der Pionierkompanie aus Leibnitz...

...standen bei den Aufräumarbeiten im Hilfseinsatz.

...standen bei den Aufräumarbeiten im Hilfseinsatz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit