Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Libanon: Vermisster österreichischer Soldat als Major Lang identifiziert

Wien, 04. August 2006  - Das Verteidigungsministerium bedauert bestätigen zu müssen, dass es sich bei dem dritten gefundenen Toten des Libanon-Zwischenfalls um den 44-jährigen vermissten österreichischen Milizoffizier Major Hans Peter Lang aus der Steiermark handelt. Dies hat die DNA-Analyse ergeben.

Angriff auf UNO-Posten

Der Österreicher war gemeinsam mit drei weiteren UNO-Soldaten ums Leben gekommen, als der UN-Posten in Khiam im Südlibanon durch einen israelischen Bombenangriff zerstört wurde. Lang war Zivilbediensteter beim Bundesheer und stand seit knapp einem Jahr als Militärbeobachter der Vereinten Nationen bei der UNTSO-Mission im Einsatz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit