Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Angelobung und 50 Jahre Jägerbataillon 26

Spittal an der Drau, 16. August 2006  - In Spittal an der Drau fand am Freitag die Angelobung für rund 800 Soldaten statt, die im Mai, Juni und Juli bei verschiedenen Kärntner Verbänden und Dienststellen des Heeres eingerückt sind. Zugleich wurde das 50-Jahr-Jubiläum des Spittaler Jägerbataillons 26 gefeiert.

Heer zeigt praktisches Können

Vor der Angelobung wurde der Bevölkerung die Möglichkeit geboten, sich im Rahmen einer Informationsschau über das Bundesheer zu informieren. Dabei zeigten die Soldaten nicht nur Geräte des Militärs, sondern demonstrierten auch ihr praktisches Können. Auch das Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr, die Polizei und die Österreichische Bergrettung wirkten an den Präsentationen mit.

"Ich gelobe!"

Den absoluten Höhepunkt bildete der "Ich gelobe!"-Eid der 800 Soldaten. Die Rekruten aus den Garnisonen Klagenfurt, Spittal und Villach legten vor Repräsentanten des Landes, des öffentlichen Lebens, der Wirtschaft und vor ihren Angehörigen das Treuegelöbnis auf Österreich ab.

Festakt im Stadtpark

Anlässlich seines 50-jährigen Bestandsjubiläums fand im Anschluss an die Angelobung im Stadtpark ein Festakt für das Jägerbataillon 26 statt. Zahlreiche Ehrengäste, Angehörige, Gönner und Freunde des Bataillons wohnten der Feier bei und gratulierten zum 50. Geburtstag. Das einmalige Ambiente beim Schloss Porcia und ein Vorbeimarsch der Soldaten sorgten für einen stimmungsvollen Ausklang des feierlichen Tages.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

'Ich gelobe': 800 Rekruten schworen auf die Republik.

'Ich gelobe': 800 Rekruten schworen auf die Republik.

Infoschau: Besonders beliebt bei den Kids war der Kletterturm.

Infoschau: Besonders beliebt bei den Kids war der Kletterturm.

Zum letzten Mal war die Spittaler Tragtierstaffel mit dabei, sie zieht bald nach Hochfilzen um.

Zum letzten Mal war die Spittaler Tragtierstaffel mit dabei, sie zieht bald nach Hochfilzen um.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit