Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Deutschland: Jagdgeschwader 74 erhält Eurofighter

Hallbergmoos (D), 24. Juli 2006  - Das Jagdgeschwader 74 der deutschen Luftwaffe erhält morgen auf dem Fliegerhorst bei Neuburg/Donau die ersten vier Eurofighter-Flugzeuge.

Das Geschwader ist damit der erste Eurofighter-Einsatzverband in Deutschland, nachdem das Jagdgeschwader 73 in Rostock-Laage primär Ausbildungsaufgaben hat, auch für die Piloten der österreichischen Luftwaffe.

Insgesamt haben die vier Luftstreitkräfte Englands, Italiens, Spaniens und Deutschlands bis Anfang Juli über 9.600 Flugstunden auf dem Eurofighter verbucht. Die deutsche Luftwaffe hat bereits über 2.000 Flugstunden mit dem Muster absolviert.

Bis heute wurden vom Eurofighter-Konsortium 84 Maschinen an die vier Luftstreitkräfte ausgeliefert. Neben 23 Flugzeugen für Deutschland haben Italien 16, Spanien 14 und Großbritannien 31 Eurofighter erhalten. Weitere acht Maschinen stehen zur Übernahme bereit.

Mit dem Jagdgeschwader 74 erhöht sich die Zahl der Eurofighter-Einheiten in den vier Nationen auf sieben:

  • Ala 11 in Morón, Spanien
  • 4 Stormo "Amadeo d'Aosta" in Grosseto, Italien
  • No 3, 17 und 29 Squadron in Coningsby, Großbritannien
  • JG 73 in Rostock-Laage und JG 74 in Neuburg/Donau, Deutschland.

Im Dezember 2005 hat die italienische Luftwaffe den Einsatzflugbetrieb mit dem Eurofighter aufgenommen, in Großbritannien erhielt der erste Eurofighter-Einsatzverband der Royal Air Force, die No 3 Squadron, seine ersten Maschinen am 31. März 2006.

Das Eurofighter-Konsortium hat zudem fünf sogenannte Instrumentierte Serien-Flugzeuge (Instrumented Production Aircraft) geliefert, die bei der Industrie zusammen mit mittlerweile fünf sogenannten Development Aircraft (Prototypen) für Testaufgaben eingesetzt werden.

Eurofighter sind bereits in England, Italien, Spanien und Deutschland im Einsatz. (Foto: EADS)

Eurofighter sind bereits in England, Italien, Spanien und Deutschland im Einsatz. (Foto: EADS)

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit