Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

4-faches WM-Gold für Heeressportler

Vinkovci/Kroatien, 04. September 2006  - Österreichs Heeres-Sportler schlugen sich am Wochenende bei den Judo-Militär-Weltmeisterschaften in Vinkovci/Kroatien großartig. Korporal Ludwig Paischer (60 kg), Korporal Andreas Mitterfellner (66 kg) sowie Korporal Sabrina Filzmoser (57 kg) sicherten sich am Freitag jeweils Gold in ihren Klassen. Das Erfolgstrio, das im Mai bei den Elite-Europameisterschaften in Tampere/Finnland jeweils Bronze geholt hatte, gewann die Finalkämpfe vorzeitig und legte den Teamkollegen damit einiges vor.

Grandioses Comeback von Korporal Claudia Heill

Die Wienerin, die nach Operationen an beiden Knien ihr erstes Turnier seit einem Jahr bestritt, eroberte am Samstag in der Gewichtsklasse bis 63 kg die Goldmedaille. Die Olympiazweite von Athen 2004 machte in allen Kämpfen kurzen Prozess und triumphierte auch im Finale über die Chinesin Ming Gao nach nur wenigen Sekunden mit Ippon. "Ich war sehr nervös, nach so langer Pause wieder bei einem großen Turnier auf der Matte zu stehen. Aber von Kampf zu Kampf kam dann das Selbstvertrauen zurück", sagte Korporal Claudia Heill, die zuvor schon mit der Mannschaft Silber gewonnen hatte.

Seriensieg für Korporal Paischer

Seinen bereits zweiten Militär-Weltmeistertitel bejubelte Seriensieger "Lupo" Paischer. "Die Saison hat gerade erst begonnen, dennoch bin ich schon gut in Form. Ich habe das Kraft- und Ausdauertraining der vergangenen Wochen gleich auf der Matte umsetzen können", berichtete Korporal Paischer.

Korporal Filzmoser und ...

Korporal Filzmoser und ...

... Korporal Heill erkämpfen sich Gold.

... Korporal Heill erkämpfen sich Gold.

Heeres-Sportler auf Siegeszug.

Heeres-Sportler auf Siegeszug.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit