Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Stark-modern-schnell

Wels, 08. Oktober 2006  - So präsentierte sich das Bundesheer auf der Welser Messe "Retter 2006".

Vergangenes Wochenende war Wels die für Katastrophen jeder Art am besten gerüstete Stadt Österreichs. Unter der Bezeichnung „Retter 2006“ startete bereits zum dritten Mal eine umfangreiche Sicherheitsmesse. Neben Rettung, Feuerwehr, Sicherheitsexekutive, Zivilschutz und anderen Hilfsorganisationen war auch das Bundesheer vertreten.

Das Fliegerregiment 3 demonstrierte die Bekämpfung eines Brandes aus der Luft sowie die Bergung eines Verletzten mittels Flugretter und Seilwinde. Pioniere des Pionierbataillons 2 aus Salzburg „schlugen“ eine 40 Meter lange Brücke und die ABC Abwehrkompanie präsentierte eine Trinkwasseraufbereitungsanlage. Aus der Hessenkaserne war ein M88 Bergepanzer sowie ein Sanitätspinzgauer zu sehen. Alle Vorführungen hatten einen realen Hintergrund: Die Hochwasser- und Waldbrandkatastrophen in den vergangenen Jahren in Österreich.

Die „Retter 2006“ zeigte eindrucksvoll das Miteinander von Bundesheer, Hilfs- und Blaulichtorganisationen im Katastrophenfall zum Schutz unserer Mitbürger.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Generalmajor Kurt Raffetseder mit ORF-Moderator Klaus Obereder bei der Eröffnung der Messe

Generalmajor Kurt Raffetseder mit ORF-Moderator Klaus Obereder bei der Eröffnung der Messe

Flugretter bei der Bergung

Flugretter bei der Bergung

AB 212 bei Löschangriff über der Traun

AB 212 bei Löschangriff über der Traun

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit