Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

„Happy Dogs“ und nichts zu sehen

Wien/Heldenplatz, 20. Oktober 2006  - Jasmin, die 4-jährige Glatthaarfoxterrierhündin findet sichtlich Gefallen an den Aufbauarbeiten rund um den Nationalfeiertag am Wiener Heldenplatz. „Endlich ein bisschen Action für meinen Vierbeiner“ freut sich auch Frauerl Julia Seitlinger. „Sackerl für mein Gackerl“ ist für die beiden jedoch kein Thema. Hat Jasmin doch schon in frühester Jugend erfolgreich die Hundeschule absolviert. Seitdem verrichtet sie ihr „Geschäft“ sowieso nur in speziellen Hundeparks und nicht auf Erholungswiesen oder Asphalt. Wir danken dafür, bleibt uns die unliebsame Begegnung mit den „Trümmerln“ beim Aufbau dadurch erspart.

„Die Tiere lieben den Heldenplatz und wir auch“ erzählt Sabine, Besitzerin des 2jährigen Cockerspaniels „Sammy“. „Deshalb finden wir die Initiative auch positiv, haben aber all die Jahre zuvor schon immer unseren Platz sauber gehalten“, bestätigt Kurt. Seine 3jährige Golden Retriever Dame „Chelly“ läuft verspielt um Sammy herum.“ Natürlich kennen wir hier alle Hunde beim Namen, auch die Hundehalter freuen sich auf die regelmäßigen Treffen“, plaudert Sabine aus der Schule. Ein Tratscherl hier, Erfahrungsaustausch da, eines sind sie sich einig: „Wir freuen uns auch heuer wieder auf den Nationalfeiertag und das tolle Programm des Östereichischen Bundesheeres.“

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

Jasmin und Frauerl Julia

Jasmin und Frauerl Julia

Sabine und Kurt mit ihren Hunden

Sabine und Kurt mit ihren Hunden

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit