Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

90 Jahre Gedenken an den "Teltrupp"

Wien, 06. Oktober 2006  - Der 6. Oktober ist der Traditionstag der Fernmeldetruppe und wird in ganz Österreich gefeiert. Dieser Tag geht auf einen Armeekommandobefehl eines Generals im Ersten Weltkrieg zurück, der die besonderen Leistungen des Teltrupps - so hießen die Fernmelder früher - würdigen wollte. In diesem Befehl rief er alle Kommandanten zur weitgehenden Unterstützung der Fernmelder in ihrem schwierigen und aufreibenden Dienst auf.

Neue Geräte für die Fernmelder

Auf die vergangenen Leistungen und die zukünftigen Aufgaben wies auch Generalmajor Karl Wendy, Leiter des Planungsstabes, in seiner Ansprache hin, ebenso wie auf die dringend erforderlichen Beschaffungen im Fernmeldesektor in den nächsten Jahren. Im Anschluss wurde am Denkmal der Fernmeldetruppe feierlich ein Kranz niedergelegt und der verstorbenen Kameraden gedacht.

Telekommunikationsgerät im Vergleich

Zum Abschluss der Festlichkeiten gab's eine Geräteschau: Telekommunikationsgeräte aus dem Ersten Weltkrieg wurden der modernen Ausrüstung des heutigen Bundesheeres gegenübergestellt. Als besonderes Schmankerl verwöhnten Heeres-Köche die Besucher bei einem Schaukochen mit Köstlichkeiten aus der Truppenküche.

V.l.: Fernmelde-Kommandant Brigadier Kubiska, Bezirksvorsteherin Mospointer, Abgeordnete Gaál und Bayr sowie Generalmajor Wendy. Foto: Christian Jobst.

V.l.: Fernmelde-Kommandant Brigadier Kubiska, Bezirksvorsteherin Mospointer, Abgeordnete Gaál und Bayr sowie Generalmajor Wendy. Foto: Christian Jobst.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit