Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neuer Kommandant der Luftraumüberwachung

Salzburg, 04. Dezember 2006  - Mit 1. Oktober 2006 wurde Brigadier Rupert Stadlhofer durch Verteidigungsminister Günther Platter zum neuen Kommandanten der Luftraumüberwachung ernannt. Gleichzeitig erhielt das Kommando mit Sitz in der Schwarzenberg-Kaserne im Rahmen der Heeresreform fünf neue Verbände unterstellt. Diese neuen Verbände sind das Überwachungsgeschwader und die Fliegerwerft 2 aus Zeltweg, das Fliegerabwehrregiment 1 aus Groß Enzersdorf, das Fliegerabwehrregiment 2 aus Zeltweg und das Fliegerabwehrregiment 3 aus der Schwarzenberg-Kaserne.

Kommando Luftraumüberwachung

Die schon bestehenden Verbände der Luftraumüberwachung sind das Radarbataillon, das Radarstationskommando, das Technisch-Logistische-Zentrum und der Betriebsstab in St. Johann im Pongau. Damit wurden alle im Luftraum wirkenden passiven und aktiven Einsatzmittel des Bundesheeres zur Luftraumüberwachung und Luftraumsicherung unter der einheitlichen Führung des Kommandos Luftraumüberwachung vereinigt.

Ausgezeichneter Offizier für die Aufgabe

Die offizielle Kommandoübergabe von Brigadier Karl Gruber an Brigadier Stadlhofer fand im Rahmen eines großen Festaktes in der Schwarzenberg-Kaserne statt. Minister Platter als ranghöchster Vertreter bedankte sich beim scheidenden Kommandanten für seine achtjährige erfolgreiche Arbeit und bezeichnete den Neuen als einen ausgezeichneten Offizier für diese Aufgabe. Zur Luftraumüberwachung stellte Minister Platter fest: "Die Luftraumüberwachung ist eine Kernaufgabe des Österreichischen Bundesheeres. Wer ja sagt zur Neutralität muss auch ja sagen zur Souveränität."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Der neue Kommandant, Brigadier Stadlhofer...

Der neue Kommandant, Brigadier Stadlhofer...

...erhält von Generalleutnant Höfler die Kommandoverantwortung.

...erhält von Generalleutnant Höfler die Kommandoverantwortung.

Die Insignien der fünf neuen Verbände.

Die Insignien der fünf neuen Verbände.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit