Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Luftlandegefechtsausbildung in Kärnten

Klagenfurt, 07. Dezember 2006  - Am 4. Dezember begann für rund 350 Soldaten des Jägerbataillons 25 eine dreitägige Luftlandegefechtsausbildung. Insgesamt waren zu diesem Zweck 16 Transporthubschrauber, unter anderem auch zwei S-70 "Black Hawk", sowie drei Flächenflugzeuge für die Fallschirmsprungausbildung im Einsatz.

Training on the job

Die Luftlandeexperten der 7. Jägerbrigade bilden ihre Kadersoldaten für luftbewegliche Einsätze gefechtsmäßig aus, um sie bestmöglich auf Aufträge dieser Art im In- und Ausland vorzubereiten. Dieses Jahr wurde ein Peace Support Operation (PSO) Thema ausgewählt, das ein zurzeit sehr aktuelles Thema darstellt. Geübt wurde im Gurktal, rund um Pöckstein-Zwischenwässern, Völkermarkt, Brückl, Treibach-Althofen und Silberegg.

Info für Behörden

Im Rahmen der Ausbildung veranstalteten die 7. Jägerbrigade und das Jägerbataillon 25 auch einen Behördeninformationstag, den viele Vertreter aus der Politik und von öffentlichen Institutionen nutzten. Am Vormittag wurden die Besucher in der Khevenhüller-Kaserne über die Jägerbrigade und ihre aktuellen Aufgaben informiert.

"Black Hawk" als Höhepunkt

Nachmittags besuchten die Gäste die Luftlandeausbildung im Raum Silberegg. Nach einer Einweisung in das Übungsszenario kam es dann zum Höhepunkt des Tages: ein Flug mit dem "Black Hawk"-Transporthubschrauber. Der stellvertretende Landesfeuerwehrkommandant Hugo Irrasch dazu: "Ein Wahnsinn, wie dieser Hubschrauber seine Kraft umsetzt".

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Transportmaschinen setzen die Soldaten über dem Gurktal ab.

Transportmaschinen setzen die Soldaten über dem Gurktal ab.

Ein Fernaufklärer landet mit einem Gleitschirm.

Ein Fernaufklärer landet mit einem Gleitschirm.

Der 'Black Hawk' kommt zumeist bei Sicherungs- und Rettungsmaßnahmen zum Einsatz.

Der 'Black Hawk' kommt zumeist bei Sicherungs- und Rettungsmaßnahmen zum Einsatz.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit